Sie sind hier: Home > Panorama >

Notre-Dame in Paris – Presse zum brennenden Wahrzeichen: "Herz in Asche"

Titelseiten zum Brand der Notre-Dame  

"Unsere Dame der Tränen"

16.04.2019, 10:38 Uhr | t-online.de, aj

April 15 2019 Paris France People watch the landmark Notre Dame Cathedral burning in central P (Quelle: Imago)
Brand in Notre-Dame: Feuerwehr gewinnt Kampf gegen die Flammen

Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame in der französischen Hauptstadt Paris stand in Flammen. Ursache der Katastrophe könnten Renovierungsarbeiten gewesen sein. Die Fassade und die Haupttürme konnten gerettet werden. (Quelle: t-online.de)

Szenen, die die Welt erschütterten: So schlimm wütete das Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame. (Quelle: t-online.de)


Das Feuer-Inferno in der berühmten Kathedrale in Paris hat die ganze Welt schockiert und dominiert am Dienstagmorgen auch die Titelseiten der Presse in Frankreich sowie weltweit. Hier ein Überblick. 

Das Feuer war am Montagabend ausgebrochen, über Stunden schlugen Flammen in den Himmel. Der kleine Spitzturm in der Mitte des Dachs brach zusammen. Der Brand verwüstete den Sakralbau im Herzen der französischen Hauptstadt, der Dachstuhl stand lichterloh in Flammen. Das genaue Ausmaß der Zerstörungen war in der Nacht noch nicht bekannt. 


Mitten in Paris: Hier steht die Kathedrale Notre-Dame. (Quelle: t-online.de)

Die schockierenden Bilder und Augenzeugenberichte des Vorfalls beherrschten die Nachrichten im In- und Ausland in der Nacht zu Dienstag. Zeitungen und Nachrichtenseiten weltweit berichten dementsprechend auch am Dienstagmorgen auf ihren Titelseiten vom Pariser Feuer-Inferno.

Auf der Titelseite der Zeitung "Le Figaro" ist zum Beispiel ist zu lesen : "Le désastre", zu Deutsch "Das Desaster". Dazu ein schockierendes Bild der brennenden Kathedrale, auf dem auch zu sehen ist, wie der kleine Spitzturm in der Mitte des Dachs zusammenbricht.

"Le Parisien" titelt auf der ersten Seite am Dienstagmorgen: "Notre-Dame des Larmes", was übersetzt soviel bedeutet wie: "Notre-Dame der Tränen" oder auch "Unsere Dame der Tränen".

Die römisch-katholische Tageszeitung "La Croix" zeigt das Foto des brennenden Wahrzeichens ganz groß und schreibt dazu: "Das Herz in Asche", "Le coeur en cendres".

"Les Echos" schreibt auf der Titelseite: "Die Tragödie von Paris". Das Foto, das die gesamte Seite überzieht, zeigt, wie die Flammen lichterloh aus dem Dachstuhl der Kathedrale schlagen.

Die Zeitung "Libération" betitelt die Schlagzeile der Dienstagausgabe "Notre Drame", was auf Deutsch "Unser Drama" bedeutet.

Der britische "Guardian" titelt auf der ersten Seite seiner Dienstagausgabe: "Inferno verwüstet Paris". Dazu gibt es ein ähliches Foto, wie es auch in "Les Echos" verwendet wurde.

Der "Daily Telegraph" schreibt: "Paris weint um seine geliebte Dame".

Die spanische Zeitung "el País" druckt auf der Titelseite ebenfalls ein Foto, das den kleinen Spitzturm auf dem Dach der Notre-Dame beim Zusammenfall zeigt. "Die Flammen verwüsten Notre-Dame, Symbol der europäischen Kultur", schreibt die Zeitung dazu.

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat versichert, dass die Notre-Dame wieder aufgebaut wird. "Wir werden Notre-Dame wieder aufbauen", sagte Macron am späten Montagabend am Ort des Geschehens. 


Das Schlimmste sei bei dem Brand verhindert worden, denn die Fassade und die beiden Haupttürme seien nicht zusammengestürzt. Der Kampf gegen das Feuer sei aber noch nicht vollständig gewonnen. Mit Blick auf das historische Bauwerk sagte der 41-Jährige: "Es ist das Epizentrum unseres Lebens."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe