Sie sind hier: Home > Panorama >

Flüchtlinge vor Lampedusa: Aufnahmen zeigen dramatische Rettungsaktion

Gekentertes Flüchtlingsboot  

Aufnahmen zeigen dramatische Rettung vor Lampedusa

26.11.2019, 18:08 Uhr | pf, AFP , dpa

Flüchtlinge in Seenot: Aufnahmen zeigen dramatische Rettung vor Lampedusa

Immer wieder kentern Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch, auf dem Seeweg nach Europa zu gelangen. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die eine dramatische Rettungsaktion dokumentieren. (Quelle: Reuters)

Vor Lampedusa: Diese Aufnahmen der italienischen Küstenwache zeigen die dramatische Rettung von knapp 150 Flüchtlingen im Mittelmeer. (Quelle: Reuters)


Immer wieder kentern Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch, auf dem Seeweg nach Europa zu gelangen. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die eine dramatische Rettungsaktion dokumentieren.

Die Frage, wer für Flüchtlinge verantwortlich ist, die über das Mittelmeer nach Italien oder Malta gelangen, ist seit Jahren ungelöst. Gerade erst wurde ein im September ausgehandelter vorläufiger Verteilungsmechanismus erstmals angewandt. 213 Flüchtlinge, die an Bord des Rettungsschiffs "Ocean Viking" ausharrten, werden nun auf mehrere EU-Länder verteilt, um Nationen wie Italien und Malta zu entlasten.

Doch viele Flüchtlinge schaffen es gar nicht erst in den sicheren Hafen. Sie ertrinken, weil sie auf provisorischen Booten in Seenot geraten und kentern. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen von einer Rettungsaktion veröffentlicht, die zeigen, wie dramatisch die Situation für die Flüchtlinge im Mittelmeer ist.


Am Samstag waren die Migranten auf ihrem etwa zehn Meter langen Boot bei rauer See gekentert. Die Küstenwache rückte mit vier Motorbooten aus, zwei Flugzeuge der europäischen Grenz- und Küstenschutzagentur Frontex leisteten Unterstützung. 143 Menschen konnten gerettet und in den Hafen von Lampedusa gebracht werden, nach 20 weiteren Personen wurde zunächst noch gesucht. Bis Sonntag wurden die Leichen von fünf Frauen und zwei Männern aus dem Meer geborgen. Ohne das schnelle Eingreifen der Küstenwache wären wohl noch weitaus mehr Menschen beim dem Unglück ums Leben gekommen.

Die dramatischen Aufnahmen der italienischen Küstenwache sehen Sie oben im Video.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen Reuters, afp, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal