t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Flüchtlinge vor Lampedusa: Aufnahmen zeigen dramatische Rettungsaktion


Gekentertes Flüchtlingsboot
Aufnahmen zeigen dramatische Rettung vor Lampedusa

Von afp, dpa, pf

Aktualisiert am 26.11.2019Lesedauer: 2 Min.
Vor Lampedusa: Diese Aufnahmen der italienischen Küstenwache zeigen die dramatische Rettung von knapp 150 Flüchtlingen im Mittelmeer.Vergrößern des BildesVor Lampedusa: Diese Aufnahmen der italienischen Küstenwache zeigen die dramatische Rettung von knapp 150 Flüchtlingen im Mittelmeer. (Quelle: t-online.de/Reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Immer wieder kentern Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch, auf dem Seeweg nach Europa zu gelangen. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die eine dramatische Rettungsaktion dokumentieren.

Die Frage, wer für Flüchtlinge verantwortlich ist, die über das Mittelmeer nach Italien oder Malta gelangen, ist seit Jahren ungelöst. Gerade erst wurde ein im September ausgehandelter vorläufiger Verteilungsmechanismus erstmals angewandt. 213 Flüchtlinge, die an Bord des Rettungsschiffs "Ocean Viking" ausharrten, werden nun auf mehrere EU-Länder verteilt, um Nationen wie Italien und Malta zu entlasten.

Doch viele Flüchtlinge schaffen es gar nicht erst in den sicheren Hafen. Sie ertrinken, weil sie auf provisorischen Booten in Seenot geraten und kentern. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen von einer Rettungsaktion veröffentlicht, die zeigen, wie dramatisch die Situation für die Flüchtlinge im Mittelmeer ist.


Am Samstag waren die Migranten auf ihrem etwa zehn Meter langen Boot bei rauer See gekentert. Die Küstenwache rückte mit vier Motorbooten aus, zwei Flugzeuge der europäischen Grenz- und Küstenschutzagentur Frontex leisteten Unterstützung. 143 Menschen konnten gerettet und in den Hafen von Lampedusa gebracht werden, nach 20 weiteren Personen wurde zunächst noch gesucht. Bis Sonntag wurden die Leichen von fünf Frauen und zwei Männern aus dem Meer geborgen. Ohne das schnelle Eingreifen der Küstenwache wären wohl noch weitaus mehr Menschen beim dem Unglück ums Leben gekommen.

Die dramatischen Aufnahmen der italienischen Küstenwache sehen Sie oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen Reuters, afp, dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website