Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild fĂŒr einen TextSĂ€nger entdeckt Tumor im HalsSymbolbild fĂŒr einen TextWeitere Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr einen TextSoldat plante offenbar AnschlĂ€geSymbolbild fĂŒr einen TextKachelmann: "Nicht auf Tornados vorbereitet"Symbolbild fĂŒr einen TextGeisterfahrerin stirbt bei KollisionSymbolbild fĂŒr einen TextMusiker sagt kurzfristig "Fernsehgarten" abSymbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: WHO fordert MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextPSG: Trainer-Sensation mit Löw?Symbolbild fĂŒr einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance"-Juror tritt gegen Promi nach

Benedikt ist zurĂŒck in Rom – mit Leckerbissen im GepĂ€ck

Von dpa
Aktualisiert am 22.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Markus Söder (l) verabschiedet den ehemaligen Papst: Der 93-JÀhrige hatte seinen kranken Bruder in Regensburg besucht.
Markus Söder (l) verabschiedet den ehemaligen Papst: Der 93-JÀhrige hatte seinen kranken Bruder in Regensburg besucht. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der frĂŒhere Papst Benedikt ist zurĂŒck im Vatikan. Der 93-JĂ€hrige war nach Deutschland gereist, um seinem schwerkranken Bruder Georg Ratzinger beizustehen. Auf dem RĂŒckweg hatte er bayrische Schmankerl im GepĂ€ck.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist nach einem morgendlichen Abschiedstreffen mit seinem Bruder Georg Ratzinger in den Vatikan zurĂŒckgereist. Um kurz vor 12.00 Uhr hob am Montag die Maschine der italienischen Luftwaffe am Flughafen MĂŒnchen ab. Nach einem einstĂŒndigen Flug kam der 93 Jahre alte frĂŒhere Pontifex mit seiner Entourage, zu der sein PrivatsekretĂ€r Georg GĂ€nswein zĂ€hlt, in Rom an, wie ein Vatikansprecher sagte.

MinisterprĂ€sident Markus Söder (CSU) verabschiedete den frĂŒheren Papst auf dem Rollfeld des Flughafens. DafĂŒr verschob Söder eigens eine Sitzung des CSU-Parteivorstands. Das sei eine Frage von Respekt und Ehre. Söder sprach von einem Moment der Freude und zugleich der Wehmut, schließlich sei der Anlass fĂŒr den Besuch kein einfacher. Benedikt war am Donnerstag ĂŒberraschend nach Deutschland geflogen, um seinen schwer erkrankten, 96 Jahre alten Bruder zu treffen.

Bruder ist bettlÀgerig

Der MinisterprĂ€sident gab dem emeritierten Papst einen Geschenkkorb mit auf den Weg – gefĂŒllt unter anderem mit bayerischem Bier, WeißwĂŒrsten und Senf. Im Gegenzug ĂŒberreichte ihm Benedikt eine Medaille, die an seinen Deutschland-Besuch 2006 erinnert.

Am Morgen war Benedikt in Regensburg nach Bistumsangaben ein weiteres Mal vom Priesterseminar, wo er wĂ€hrend seines Aufenthaltes untergebracht war, zu seinem Bruder gebracht worden. Es war die neunte Begegnung der beiden innerhalb von fĂŒnf Tagen. Diese Treffen hĂ€tten den BrĂŒdern sichtlich gut getan, hieß es aus dem Umfeld. Der 96 Jahre alte Georg Ratzinger, langjĂ€hriger Leiter der Regensburger Domspatzen, ist fast vollstĂ€ndig erblindet und bettlĂ€gerig.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lautes Schweigen: Bundesliga gratuliert Leipzig nicht
Einsamer Gewinner: Leipzigs Trainer Domenico Tedesco mit dem DFB-Pokal.


Benedikt besuchte drei weitere Orte

Bischof Rudolf Voderholzer sagte am Montag: "Es war zu spĂŒren, wie sehr Benedikt aufblĂŒhte, wenn er die Landschaft, die vertrauten Gassen und Wege und vor allem die Menschen durch die Scheiben seines Transporters sah."

Benedikt war fĂŒnf Tage lang in Regensburg zu Gast. Neben seinem Bruder besuchte er drei Orte, die ihm am Herzen liegen: sein ehemaliges Wohnhaus in der Gemeinde Pentling, das Grab seiner Eltern und seiner Schwester sowie den Regensburger Dom. Seit seiner Emeritierung als Papst lebt Benedikt in einem Kloster im Vatikan.

Weitere Artikel

Schwach, aber hellwach
Ein Nachmittag mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI.
Benedikt XVI. im GesprĂ€ch mit dem Gast: BR-Journalist Tassilo Forchheimer durfte einen Nachmittag mit dem zurĂŒckgeretenen Papst verbringen, der nur selten Besuch empfĂ€ngt.

Besuch bei krankem Bruder
Benedikt XVI. ĂŒberraschend nach Deutschland gereist
Benedikt XVI. besucht kranken Bruder: Der emeritierte Papst Benedikt XVI wird mit einem Rollstuhl in einen Bus geschoben.

Geistlicher fordert Reformen
Kardinal Marx holt zum Rundumschlag gegen die Kirche aus
Kardinal Reinhard Marx: Der frĂŒhere Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz will einen Wandel in der Kirche.


Der StĂ€ndige Rat der Deutschen Bischofskonferenz drĂŒckte dem 93-JĂ€hrigen zum Abschied seine Verbundenheit aus. "Wir freuen uns, dass Sie die Strapaze einer Reise in Ihre bayerische Heimat noch einmal auf sich genommen haben", hieß es in einem am Montag veröffentlichten Schreiben. Es sei spĂŒrbar, wie wichtig Benedikt die Begegnung mit seinem Bruder sei. Das Wort des Papstes, "Wer glaubt, ist nie allein", prĂ€ge die Kirche in Deutschland bis heute. "Wir sind mit Ihnen im Glauben vereint, auch in schweren Stunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Miriam Hollstein
Benedikt XVI.CSUDeutschlandGeorg GÀnsweinLuftwaffeMarkus SöderRomVatikan
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website