Sie sind hier: Home > Panorama >

Drama in Grenzgebieten: Immer mehr Flüchtlinge kämpfen sich durch Schnee über die Alpen

Drama in Grenzgebieten  

Video zeigt: Immer mehr Flüchtlinge kämpfen sich durch Schnee über die Alpen

Von Sophie Loelke, Adrian Röger, Lara Schlick

25.01.2021, 08:46 Uhr
Schwere Misshandlungen, eisige Kälte: Flüchtlinge kämpfen sich im Schnee durch Europa

Trotz Winter ist die Zahl der über die Balkanroute nach Norditalien Geflüchteten gestiegen. Einen Hilfsplan gibt es nicht, kritisieren Hilfsorganisationen. Betroffene berichten im Video. (Quelle: t-online)

Drama in Grenzgebieten: Immer mehr Flüchtlinge kämpfen sich im Schnee über die Alpen – die Bilder von vor Ort und die Erfahrungen der Menschen sind erschütternd. (Quelle: t-online)


Trotz des harten Winters ist die Zahl der Flüchtlinge gestiegen, die über die Balkanroute nach Europa kommen. Video-Aufnahmen zeigen die Bilder vor Ort und die erschütternden Erfahrungen der Menschen.

Die Zahl der Flüchtlinge, die über die Balkanroute nach Italien kommen, ist in den vergangenen Monaten wieder gestiegen. In den ersten elf Monaten des Jahres 2020 wurden laut offiziellen Daten des italienischen Innenministeriums 1.240 Menschen von den italienischen Behörden im Grenzgebiet nach Slowenien zurückgewiesen. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es lediglich 203. Laut Unterstützergruppen an der französischen Grenze nimmt auch dort die Zahl der Flüchtlinge und Migranten seit Juni deutlich zu. In den vergangenen Monaten waren vermehrt Familien unter den Gestrandeten.

So versuchen die Menschen im Schnee und bei eisiger Kälte, über die Berge nach Frankreich oder Österreich zu gelangen. Viele berichten von Zurückweisungen, sogenannten "Pushbacks", durch die französische oder italienische Polizei, andere von Misshandlungen oder Schikane. Viele Geflüchtete kämpfen gegen eisige Temperaturen und schlimmen Bedingungen an den Transitzonen. Ärzte ohne Grenzen warnt vor einer dramatischen Lage.

t-online zeigt im Rahmen einer Kooperation mit der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen die dramatischen Bilder auf den Routen und an den Transitzonen. Auch die eindrücklichen Berichte der Menschen, woher sie kommen und auf welche Wege sie sich begeben, sehen Sie oben im Video. Sie finden den Beitrag auch hier

Verwendete Quellen:
  • Ärzte ohne Grenzen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal