• Home
  • Panorama
  • "Gorch Fock" stoppt Probefahrt nach langer Sanierung – und wird abgeschleppt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen Text50-Mio-Transfer in England vor AbschlussSymbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

"Gorch Fock" stoppt Probefahrt – und wird abgeschleppt

Von dpa
Aktualisiert am 02.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Teuer saniertes Schulschiff: Die "Gorch Fock" musste ihre Probefahrt wegen eines Defekts vorzeitig abbrechen. (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schon die Sanierung der "Gorch Fock" war ein Debakel. Bei der ersten Probefahrt nach fast sechs Jahren GeneralĂĽberholung des Marineschulschiffs gab es nun eine weitere Panne.

Das sanierte Marineschulschiff "Gorch Fock" ist nach fast sechs Jahren in der Werft erstmals wieder aus eigener Kraft auf Fahrt gegangen. Angetrieben von der Maschine legte der GroĂźsegler am Mittwoch bei der Bremer LĂĽrssen-Werft ab. Die eigentlich fĂĽr zwei Tage geplante Probefahrt auf der Weser und der Nordsee musste die "Gorch Fock" allerdings wegen eines technischen Defekts vorzeitig beenden, wie Sie oben im Video sehen.


Foto-Serie: Neuer Skandal um die Gorch Fock

Das Aushängeschild der Deutschen Marine, das Segelschulschiff "Gorch Fock". Der Windjammer kommt einfach nicht mehr aus den Schlagzeilen.
2008 war die damals 18-jährige Soldatin Jenny Böken in der Nacht unter ungeklärten Umständen vor der Insel Norderney von Bord des Segelschulschiffes in die Nordsee gestürzt und ertrunken.
+6

Eigentlich sollte das Schiff erst am Donnerstag nach Wilhelmshaven kommen, um am dortigen Marinearsenal mit der EndausrĂĽstung ausgestattet zu werden. Da sich der Schaden aber unterwegs auf See nicht beheben lieĂź, steuerte die "Gorch Fock" schon am Mittwochabend den Hafen der Jadestadt an, wie die LĂĽrssen-Werft am Abend mitteilte.

Kurz nach der Abfahrt musste die "Gorch Fock" von Schleppern in Schlepp genommen werden. Die Besatzung hatte ein defektes Regelventil entdeckt, das für die Frischwasserversorgung des Antriebsdieselmotors sorgt. Um das Ventil während der Probefahrt zu wechseln, wurde die Maschine vorerst gestoppt und die begleitenden Schlepper übernahmen. "Für genau solche Vorgänge werden im Schiffbau Werftprobefahrten durchgeführt", teilte ein Werftsprecher mit.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland mit Schuldenbegleichung in Verzug – erstmals seit 100 Jahren
Prüfender Blick (Symbolbild): Russlands Präsident Putin schiebt die Gründe für eine mögliche Zahlungsunfähigkeit seines Landes in die Verantwortung des Westens.


Defektes Ventil konnte nicht ausgetauscht werden

Zunächst war geplant, die Fahrt nach der Reparatur aus eigener Kraft fortzusetzen. Noch am Mittwochabend stellte sich aber heraus, dass das Ventil nicht während der Fahrt ausgetauscht werden konnte. Die "Gorch Fock" sollte daher im Lauf der Abendstunden, abhängig vom Tidenhub in Wilhelmshaven einlaufen. Dort werde das defekte Bauteil dann im Rahmen der ohnehin geplanten Endausrüstung ausgetauscht, teilte der Werftsprecher mit. Am 30. September soll die Bundeswehr den Dreimaster offiziell zurückerhalten.

Zuvor war die Freude bei den Beteiligten groß: "Wir sind unglaublich stolz darauf, dieses besondere Schiff nun auf die Zielgerade gebracht zu haben und in wenigen Wochen unserem Kunden zu übergeben", sagte Lürssen-Geschäftsführer Tim Wagner. Am Ufer der Weser verfolgten Schaulustige die erste Fahrt des 63 Jahre alten Schiffs. "Wir freuen uns auf die erste Seefahrt im Rahmen der Werftprobefahrt und die ersten richtigen Eindrücke auf dem 'neuen' Schiff", sagte Kapitän Nils Brandt.

Sanierungskosten stiegen ins Unermessliche

Die LĂĽrssen-Werft hatte seit Herbst 2019 als zweite Werft an der "Gorch Fock" gebaut. Der vorherige Auftragnehmer, die Elsflether Werft, hatte Insolvenz anmelden mĂĽssen. In ihre Regie fielen die enormen KostensprĂĽnge, die den Preis fĂĽr die GeneralĂĽberholung von geplant 10 Millionen Euro auf 135 Millionen Euro hochgetrieben haben.

Die Marine bildet auf der "Gorch Fock" ihren Offiziersnachwuchs in seemännischem Handwerk aus. Die Sanierung hatte im Dezember 2015 begonnen. Nach fast sechs Jahren soll das Schiff am 4. Oktober in seinen Heimathafen Kiel zurückkehren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Lisa Becke, Nilofar Eschborn
Gorch FockNordseeWilhelmshaven
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website