• Home
  • Panorama
  • Verkehr: Erste Mautstationen in Frankreich weichen moderner Technik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoHinteregger mit neuem GeschĂ€ftszweigSymbolbild fĂŒr einen TextIran zu neuen Atomverhandlungen bereitSymbolbild fĂŒr einen TextBiontech meldet: Omikron-Impfstoff wirktSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr einen TextSylt: Party-Zonen fĂŒr 9-Euro-Touristen?Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Erste Mautstationen in Frankreich weichen moderner Technik

Von dpa
28.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Keine lÀstigen Mautstellen mehr: In Teilen Frankreichs wird zu elektronischer Technik gewechselt.
Keine lÀstigen Mautstellen mehr: In Teilen Frankreichs wird zu elektronischer Technik gewechselt. (Quelle: Philippe Merle/AFP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Paris (dpa) - Auf der Autofahrt in den Frankreich-Urlaub gehört der lĂ€stige Stopp an den Mautstellen bisher noch dazu - zwischen Paris und der Normandie-KĂŒste sollen diese bald aber elektronischer Technik weichen.

Statt der bislang sechs Mautstationen, an denen aller Verkehr auf der vielbefahrenen KĂŒstenautobahn A13 bislang zum Stillstand kommt, soll bis 2024 eine automatische Erfassung der Fahrzeuge installiert werden, kĂŒndigte der Autobahnbetreiber Sanef an. In den USA, Norwegen oder Portugal wird eine solche Technik bereits verwendet, in Frankreich gibt es einen ersten Test auf einem Abschnitt der A4 zwischen SaarbrĂŒcken und Metz.

Elektronische Erfassung des Wagens mit "Télépéage"

Die kĂŒnftige Technik basiert auf der schon jetzt von regelmĂ€ĂŸigen Nutzern französischer Autobahnen verwendeten sogenannten TĂ©lĂ©pĂ©age, der Abbuchung der MautgebĂŒhren ĂŒber eine elektronische Erfassung des Wagens. Das LesegerĂ€t hinter der Windschutzscheibe wird bislang noch bei der Durchfahrt an der Mautstation erfasst. KĂŒnftig soll dies bei voller Fahrt möglich sein ĂŒber LesegerĂ€te, die an einer Art SchilderbrĂŒcke montiert werden. Gelegentliche Nutzer können sich mit ihrem Kennzeichen auch im Internet registrieren und ein automatisches Abbuchen erlauben. Außerdem soll das Bezahlen im Nachhinein ĂŒber die Webseite des Autobahnbetreibers oder in TabaklĂ€den möglich sein.

Mit der Abschaffung der antiquierten Mautstellen erspare man den Nutzern der ĂŒber 200 Kilometer langen Autobahn zwischen Paris und Caen jĂ€hrlich 1,8 Millionen Stunden Wartezeit, sagte Sanef-Direktor Arnaud Quemard der Zeitung "Le Parisien". Außerdem wĂŒrden 9,5 Millionen Liter Kraftstoff weniger verbraucht, da die Autoschlangen sich nicht mehr vor den Mautstellen stauten und dann wieder anfahren mĂŒssten. Das entspreche dem Jahresverbrauch von 11.000 Autos. Die Modernisierung kostet 120 Millionen Euro, die sich die Autobahngesellschaft ĂŒber eine minimale Mauterhöhung von ihren Kunden bezahlen lĂ€sst.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Noch nicht Abschied von allen Mautstationen

Mit einem schnellen Abschied von allen Mautstationen, insbesondere auf den von Urlaubern stark frequentierten Autobahnen Richtung SĂŒden, ist aber noch nicht so bald zu rechnen. Die A13 sei gezielt ausgewĂ€hlt worden, weil dort nicht so viele AuslĂ€nder unterwegs seien, sagte der Sanef-Chef. Das erleichtere die Nachforschungen, wenn Menschen ihre Fahrt nicht bezahlten. FĂŒr Frankreich nĂ€mlich hĂ€tten die Autobahnbetreiber bereits Zugriff auf die Zulassungsdaten der Fahrzeuge.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Arno Wölk
Von Hannes Molnår, Arno Wölk
FrankreichNorwegenParisPortugalUSA
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website