• Home
  • Panorama
  • UnglĂŒcke
  • Unwetter: Erdrutsche schneiden Tal in Sachsen ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSPD fĂ€llt unter 20 ProzentSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Inzidenz erneut angestiegenSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Star in Russland mit Biden-AppellSymbolbild fĂŒr einen TextKoalition baut Ökoenergien massiv ausSymbolbild fĂŒr einen TextKleiner Ukrainer steckt in Container festSymbolbild fĂŒr einen TextEr soll neuer PSG-Trainer werdenSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzig mit Mega-Deal fĂŒr Adams?Symbolbild fĂŒr einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild fĂŒr einen TextFDP schlĂ€gt zweite Sprache in Behörden vorSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒrstin CharlĂšne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild fĂŒr einen TextJeep ĂŒberrollt zwei Frauen doppeltSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin unterlĂ€uft Missgeschick Symbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Erdrutsche schneiden Tal in Sachsen ab

Von dpa
Aktualisiert am 13.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Kirnitzschtal in Sachsen: Helfer sĂ€ubern nach einem Erdrutsch in der SĂ€chsischen Schweiz die Straße.
Kirnitzschtal in Sachsen: Helfer sĂ€ubern nach einem Erdrutsch in der SĂ€chsischen Schweiz die Straße. (Quelle: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein heftiges Unwetter hat in der SĂ€chsischen Schweiz Erdrutsche ausgelöst. Das beliebte Kirnitzschtal war dadurch fĂŒr Stunden blockiert. Helfer rĂŒckten mit schwerem GerĂ€t an.

Das beliebte Kirnitzschtal in der SĂ€chsischen Schweiz ist nach einem Unwetter und mehreren Erdrutschen mehrere Stunden gesperrt gewesen. Die von Einheimischen und Touristen genutzte Kirnitzschtalbahn musste pausieren, bis der Schlamm beseitigt war, wie ein Polizeisprecher in Dresden am Samstag sagte.

Auf der knapp acht Kilometer langen Strecke entlang des gleichnamigen FlĂŒsschens verkehrt seit 1898 eine Bahn durch das Felstal. Auch Hollywood-Star Kate Winslet fuhr schon in der frĂŒheren Straßenbahn, als Schaffnerin Hanna Schmitz beim Dreh fĂŒr "Der Vorleser". Am Sonntag sollte die Bahn wieder fahren.

Zwischen dem Zeltplatz Ostrauer MĂŒhle und dem Forsthaus im Kirnitzschtal rĂ€umten Helfer Schlamm weg. Nach Angaben des zustĂ€ndigen Landratsamtes in Pirna tĂŒrmten sich die Erdmassen bis zu einem Meter. Der Linienbus konnte noch fahren, der normale Verkehr wurde ĂŒber Stunden umgeleitet.


Auch im Erzgebirge und an dem Flughafen Dresden kam viel Wasser herunter, wie Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) Leipzig sagte. Am Flughafen fielen aufgrund des Wetters mehrere FlĂŒge aus. Das nach SĂŒdeuropa abziehende Tief "Quinctilius" und Hoch "Xandra" ĂŒber den Britischen Inseln bringen weiter kĂŒhle Luft aus dem Norden - die Gewitter machen nur eine Pause.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Italien ruft DĂŒrre-Notstand in fĂŒnf Regionen aus
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
DeutschlandDresdenHollywoodUnwetter
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website