Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Australien: Buschbrände verhüllen Sydney in gefährlichen Rauch

Flammen rücken näher  

Buschbrände hüllen Sydney in gefährlichen Rauch

19.11.2019, 11:15 Uhr | dpa

Australien: Buschbrände hüllen Sydney in dichten Rauch

Mehr als 130 Buschbrände an der australischen Ostküste haben Sydney in dichte Rauchschwaden gehüllt. Die Metropole ist kaum noch auszumachen, Anwohner sollen in ihren Wohnungen bleiben. (Quelle: t-online.de)

Skyline kaum noch auszumachen: Die australische Metropole Sydney ist durch 130 Buschbrände an der Ostküste des Landes in dichte Rauchschwaden gehüllt. (Quelle: t-online.de)


Seit Wochen wüten Buschfeuer in Australien. Die Millionenmetropole Sydney ist von den Flammen bedroht. Die Naturgewalt schickt nun gefährliche Rauchwolken in die Stadt.

Wegen der Buschbrände in der Umgebung von Sydney wird die Lage auch in Australiens Millionenmetropole selbst zunehmend bedrohlich. Über der Stadt hing ein dicker Rauchschleier. Nach Behördenangaben erreichte die Luftverschmutzung ein gefährliches Ausmaß. Die Konzentration von Feinstaub-Partikeln der Kategorie PM 2,5 lag demnach bei 186 Teilen pro Million – ein Wert vergleichbar mit der weltweiten Smog-Hauptstadt Neu Delhi.

Die Behörden appellierten an die mehr als fünf Millionen Bewohner in der Region, vorsichtig zu sein. Menschen mit Atemproblemen wurde empfohlen, ihre Häuser und Wohnungen nicht zu verlassen.

Entspannung ist nicht ins Sicht. Für die nächsten Tage werden in den drei von den Bränden betroffenen Bundesstaaten weiterhin Temperaturen von deutlich mehr als 30 Grad und Windgeschwindigkeiten von bis zu 65 Stundenkilometern vorhergesagt. In Sydney war es am Dienstag 37 Grad heiß. In Australien, auf der anderen Seite der Erdkugel, beginnt gerade der Sommer.

Waldbrände starten viel zu früh

Allein im Bundesstaat New South Wales, zu dem auch Sydney gehört, wüteten etwa 50 Feuer. Insgesamt kämpften 1.400 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Der Brand, der Sydney am nächsten liegt, befindet sich im Nationalpark Wollemi, etwa 100 Kilometer nordwestlich der Stadt. Dort sind laut Behörden bereits mehr als 138.000 Hektar abgebrannt.
 

 
Normalerweise beginnt die Zeit der Buschbrände in Australien erst im Dezember – dieses Jahr ging es schon im Oktober los. Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Klimawandel das Problem verstärkt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal