Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Griechenland: Waldbrände bei Athen – Häuser evakuiert

Extreme Hitze  

Waldbrand bedroht Vororte von Athen – Häuser evakuiert

27.07.2021, 14:19 Uhr | dpa, AFP

Griechenland: Waldbrände bei Athen – Häuser evakuiert. Feuerwehrleute versuchen einen Waldbrand in Griechenland zu löschen: Nahe Athen mussten Häuser evakuiert werden. (Quelle: AP/dpa/Valerie Gache)

Feuerwehrleute versuchen einen Waldbrand in Griechenland zu löschen: Nahe Athen mussten Häuser evakuiert werden. (Quelle: Valerie Gache/AP/dpa)

Wochenlange Trockenheit, starke Winde: In Griechenland toben mehr als 50 Busch- und Waldbrände. Am dramatischsten ist die Lage bei Athen. 

Wegen wochenlanger extremer Trockenheit sowie starker Winde sind in Griechenland am Dienstag mehr als 50 Busch- und Waldbrände ausgebrochen. Der gefährlichste Brand tobte in der Region Stamata-Dionysos rund 20 Kilometer nordöstlich von Athen. Laut dem Bürgermeister der Ortschaft Dionysos, Yannis Kalafatelis, sei der Brand "außer Kontrolle". 

"Es wurden Häuser beschädigt. Viele Einwohner mussten in Sicherheit gebracht werden", sagte der stellvertretende Gouverneur der Region, Wassilis Kokkalis, dem Nachrichtensender Skai. Löschflugzeuge und Hubschrauber sowie zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen, wie das Staatsfernsehen zeigte. 

Der griechische Zivilschutz warnte am Dienstag vor großer Brandgefahr. In den kommenden Tagen werden in allen Landesteilen Temperaturen über 40 Grad erwartet. Auch die Winde werden stark sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: