Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

In Südafrika getöteter Tourist stammte aus hessischem Fulda


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextZwei Wollny-Töchter sind schwangerSymbolbild für einen TextGroßkontrolle gegen GlühweintrinkerSymbolbild für einen TextMetzgerei muss nach 58 Jahren schließenSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextCarmen Nebel: Malheur am ZDF-TelefonSymbolbild für einen TextSchlagerstars müssen Tour absagenSymbolbild für einen TextMillionär will sein Leben ändernSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextKlimaaktivisten: Notfall-Patient in GefahrSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

In Südafrika getöteter Tourist stammte aus Fulda

Von dpa
Aktualisiert am 06.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Deutscher Tourist bei Überfall vor Kruger-Nationalpark getötet
Das Auto des erschossenen Touristen: Der Mann aus Fulda wurde 67 Jahre alt. (Quelle: Selvy Mohlala/SAPS Mpumalanga/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Anfang der Woche ist ein Tourist in Südafrika erschossen worden. Jetzt ist bekannt geworden, dass der Mann aus dem hessischen Fulda kam.

Der in Südafrika bei einem Überfall erschossene Tourist stammte aus Fulda. Das teilte das hessische Innenministerium am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden mit und berief sich dabei auf Informationen des Auswärtigen Amtes.

Der Mann war Anfang der Woche mit drei weiteren deutschen Touristen auf dem Weg zu einer Safari-Lodge im Süden des bekannten Kruger-Nationalparks gewesen. Unmittelbar vor dem Park wurde die Gruppe nach Angaben der Polizei von drei bewaffneten Tätern gestoppt.

Als sich die Touristen weigerten, das Auto zu verlassen, und die Türen verriegelten, soll ein Täter das Feuer auf den Fahrer des Wagens eröffnet haben. Der Mann habe dann mit dem Auto noch rund 100 Meter zurückgesetzt und sei in eine Mauer gefahren. Der Fahrer starb noch am Tatort. Die Täter flüchteten nach den Schüssen ohne Beute. Das Opfer wurde nach Angaben des hessischen Innenministeriums 67 Jahre alt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zeitweise Verdächtiger von Illerkirchberg begeht Suizid
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Deutsche Presse-AgenturFuldaSüdafrikaWiesbaden
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website