Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Michelle Martin: Ex-Frau von Marc Dutroux will in die Toskana ziehen

Umzug in die Toskana  

Ex-Frau von Kindermörder Dutroux sucht neue Bleibe

09.01.2014, 15:51 Uhr | dpa, AFP

Die Ex-Frau und Komplizin des belgischen Kindermörders Marc Dutroux plant einen Umzug in die Toskana. Die 53 Jahre Michelle Martin bekam von einem Gericht in Mons die Erlaubnis, sich eine Woche lang in einem Kloster in der Toskana um Aufnahme zu bemühen. Ihre Umsiedelung geschieht offenbar nicht ganz freiwillig.

Belgische Medien berichten, die frühere Lehrerin wolle sich demnächst in das Städtchen Bagno a Ripoli bei Florenz begeben. In der dortigen Klosteranlage Cristo è la risposta (Christus ist die Antwort) wolle sie um Aufnahme ersuchen, hieß es.

"Besinnen und ein bisschen erholen"

Dazu sagte der im toskanischen Kloster tätige Pastor Paul Schafer Zeitungen des belgischen Sudpresse-Verlags: "Wir wissen noch nicht genau, wann sie kommen wird. Derzeit haben wir auch noch nicht über einen ständigen Aufenthalt gesprochen." Zunächst sei von einem fünf- bis siebentägigen Verbleib die Rede, damit sie sich "besinnen und ein bisschen erholen" könne.

Einem Bericht der Zeitung "La Meuse" aus Namur zufolge sucht die 53-Jährige gezwungenermaßen eine neue Unterkunft.

Nonnen wollen Martin nicht mehr haben

Martin, die 2004 als Mittäterin Dutrouxs zu 30 Jahren Haft verurteilt worden war, war im August 2012 entlassen worden und in einem Kloster in der Nähe von Namur untergekommen. Der Klarissinnen-Orden plant jedoch einen Umzug nach Brüssel und will die Ex-Frau jenes Mannes, der als meistgehasster belgischer Verbrecher gilt, nicht mitnehmen.

Martins Unterbringung in dem Orden war eine der Auflagen für ihre vorzeitig Haftentlassung. Sie steht noch unter Aufsicht der Justizbehörden und darf das Kloster nur mit richterlicher Genehmigung verlassen.

Dutroux hatte in den 1990er Jahren sechs Mädchen und junge Frauen entführt und vergewaltigt. Vier starben. Seine damalige Frau ließ zwei Mädchen in einem Kellerverlies jämmerlich verhungern.

2003 ließ Martin sich von Dutroux scheiden. Dieser verbüßt in Belgien eine lebenslange Haftstrafe.

Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Leuchtende Holz-Deko in 3D-Optik, inkl. Fernbedienung
3er-Set nur 12,99 € bei Weltbild
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018