Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bråvalla 2018 wegen Vergewaltigungen abgesagt

"Klares Statement"  

Musikfestival wegen Vergewaltigungen abgesagt

04.07.2017, 14:25 Uhr | dpa

Bråvalla 2018 wegen Vergewaltigungen abgesagt. Wegen einer Reihe von sexuellen Übergriffen ist das Bravalla, eines der größten Musikfestivals in Schweden, für das nächste Jahr abgesagt worden.  (Quelle: dpa/Archiv/Pontus Lundahl/TT News Agency)

Wegen einer Reihe von sexuellen Übergriffen ist das Bravalla, eines der größten Musikfestivals in Schweden, für das nächste Jahr abgesagt worden. (Quelle: Archiv/Pontus Lundahl/TT News Agency/dpa)

Die Veranstalter eines der größten Musikfestivals in Schweden wollen ein Zeichen setzen und sagen die Veranstaltung wegen Fällen von Vergewaltigung und sexueller Belästigung für 2018 ab.

Wie die Polizei bestätigte, hatten bei dem mehrtägigen Bråvalla-Festival in Norrköping, das am Samstag endete, vier Frauen angegeben, vergewaltigt worden zu sein. In einem Fall soll eine 15-Jährige sogar während eines Konzertes in der Zuschauermenge misshandelt worden sein. Außerdem gingen bei der Polizei 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein.

Nach Erkenntnissen der Polizei handelte es sich um Einzeltäter und nicht um organisierte Übergriffe. Polizeisprecherin Gunilla Nyström betonte, dass die Anzahl der Anzeigen nicht ungewöhnlich sei. Auf dem Festivalgelände seien diesmal viele Polizisten anwesend gewesen. Das habe es den Opfern erleichtert, Belästigungen anzuzeigen.

Für den deutschen Veranstalter sind es dennoch zu viele Vorfälle. "Es ist nicht so, dass wir mit dem Problem nicht umgehen können oder dass es ein Problem von Festivals ist, es geht um ein klares Statement", sagte Kajsa Apelqvist, Pressesprecherin der FKP Scorpio in Schweden laut einer Mitteilung. 

Jährlich 50.000 Besucher 

Das Bråvalla-Festival ist mit 50.000 Besuchern eines der größten Musikfestivals in Schweden. In diesem Jahr hatten Linkin Park, Mando Diao, Alesso und The Killers gespielt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal