Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Rache nach Mord: Kanadier soll in Peru gelyncht worden sein

...

Nach mutmaßlichem Mord  

Kanadier soll in Peru gelyncht worden sein

23.04.2018, 12:42 Uhr | dpa

Rache nach Mord: Kanadier soll in Peru gelyncht worden sein. Eine weite Landschaft in Peru: Ein Kanadier soll in Peru gelyncht worden sein, weil er im Verdacht steht, eine Frau getötet zu haben. (Symbolbild) (Quelle: dpa/tmn/Bernhard Krieger)

Eine weite Landschaft in Peru: Ein Kanadier soll in Peru gelyncht worden sein, weil er im Verdacht steht, eine Frau getötet zu haben. (Symbolbild) (Quelle: Bernhard Krieger/dpa/tmn)

Nach einem mutmaßlichen Mord an einer indigenen Anführerin in Peru ist ein Kanadier wohl gelyncht worden. Zuvor kursierten in sozialen Netzwerken Videos, die die Misshandlung des Opfers zeigen sollen.

Die Generalstaatsanwaltschaft in Peru bestätigte, dass es zwischen den Todesfällen der Einheimischen und des Kanadiers einen Zusammenhang gebe und kündigte eine neue Untersuchung an. Laut Polizei wurde die Leiche des Kanadiers in einem Sack nahe dem südperuanischen Ort Yarinacocha an der Grenze zu Brasilien gefunden.

Zuvor waren im Internet Videos zu finden, die zeigen sollen, wie ein Mann von einer Gruppe mit einem Seil misshandelt wird. Bei dem Opfer soll es sich Berichten zufolge um den Kanadier handeln.

Am Donnerstag war eine 81-Jährige, die als energische Verteidigerin des kulturellen Erbes ihrer Gemeinde galt, erschossen in ihrem Haus gefunden worden. Laut Berichten verdächtigten Mitglieder der Gemeinde den Kanadier der Bluttat. Die Untersuchung soll nun die Hintergründe der beiden Vorfälle klären.

Die kanadische Regierung teilte mit, es sei ihnen "bekannt, dass ein Kanadier bei einem Vorfall getötet wurde", der im Zusammenhang mit dem Tod der 81-Jährigen steht.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018