Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Salzgitter: Mann stirbt nach SEK-Einsatz – weitere Leiche entdeckt

SEK-Einsatz in Salzgitter  

Mann stirbt bei Wohnungssturm – weitere Leiche entdeckt

12.04.2019, 08:48 Uhr | dpa

 (Quelle: t-online.de)
Zwei Tote nach SEK-Einsatz in Salzgitter

Bei einem Polizeieinsatz in Salzgitter ist ein Mann gestorben. Später durchsuchten die Ermittler seine Wohnung in einer benachbarten Straße und fanden dort eine männliche Leiche. (Quelel: dpa)

Salzgitter: Bei einem SEK-Einsatz sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Quelle: dpa)


In Salzgitter stirbt nach einem SEK-Einsatz ein Mann. Die Todesursache ist unklar. In der Wohnung des Mannes machen die Beamten später einen tragischen Fund.

Zwei Tote und viele offene Fragen: Bei einem Einsatz von Spezialkräften der Polizei in Salzgitter ist ein Mann gestorben. Später durchsuchten die Ermittler seine Wohnung und fanden dort eine männliche Leiche. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Hintergrund und die Identität der beiden Toten sind noch völlig unklar.

Die Beamten waren laut ihren Angaben am Donnerstag per Notruf über einen Menschen mit einer Schussverletzung alarmiert worden. Als sie am Mehrfamilienhaus im Stadtteil Fredenberg eintrafen, hatte sich demnach dort ein Mann verbarrikadiert. Er habe die Beamten bedroht. Über mehrere Stunden hinweg habe es eine "Bedrohungslage" gegeben.

Beamten finden Leiche in Wohnung des Mannes

Spezialeinsatzkräfte (SEK) stürmten schließlich die Wohnung. Sie wurden den Angaben zufolge ebenfalls mit einer Waffe bedroht. In der Folge sei es zu einer Schussabgabe auf den Mann gekommen. Trotz umgehender medizinischer Versorgung starb er, so die Polizei. Die Todesursache war noch unklar. Warum der Mann die Beamten angriff und was er in der Wohnung machte, sei noch unklar.


Die Polizei durchsuchte anschließend die Wohnung des Mannes in einer benachbarten Straße. Dort fanden die Beamten eine männliche Leiche. Zur Todesursache konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Anfängliche Hinweise auf Sprengstoff in dieser Wohnung bestätigten sich nicht, wie es hieß.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal