t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Berlin: In Havel gestoßen – Mann von siebenköpfiger Gruppe überfallen


In Havel gestoßen – Mann von siebenköpfiger Gruppe überfallen

Von dpa
Aktualisiert am 13.07.2019Lesedauer: 1 Min.
Polizei im Einsatz (Symbolbild): Der 20-Jährige konnte sich aus eigener Kraft aus dem Wasser retten.Vergrößern des BildesPolizei im Einsatz (Symbolbild): Der 20-Jährige konnte sich aus eigener Kraft aus dem Wasser retten. (Quelle: Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Schwer verletzt, beklaut und von der Brücke gestoßen: Ein 20-Jähriger wurde in Berlin-Spandau von einer siebenköpfigen Gruppe angegriffen. Angeleitet wurde die Gruppe vom Bruder der Freundin des Opfers.

Ein 20-Jähriger ist von sieben Männern in Berlin-Spandau überfallen und schwer verletzt worden. Er habe sich am Freitagnachmittag mit dem Bruder seiner Freundin in der Nähe der Schulenburgbrücke an der Havel getroffen, teilte die Polizei mit. Der Bruder sei mit sechs Freunden gekommen, die den Mann sofort angegriffen haben sollen.


Sie hätten ihn getreten, mit Messern bedroht, sein Mobiltelefon gestohlen und ihn schließlich in die Havel gestoßen, hieß es. Der 20-Jährige kletterte noch selbst aus dem Wasser, eine Passantin alarmierte Rettungskräfte. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website