Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Massenschlägerei in Oberhausen – bis zu hundert Beteiligte

Polizei vermutet Hooligans  

Massenschlägerei in Oberhausen – bis zu hundert Beteiligte

01.10.2019, 16:55 Uhr | AFP

Massenschlägerei in Oberhausen – bis zu hundert Beteiligte . Ein Polizeihubschrauber im Einsatz: Auch bei dem Einsatz in Oberhausen wurde Luftunterstützung angefordert.  (Quelle: imago images/Daniel Schäfer)

Ein Polizeihubschrauber im Einsatz: Auch bei dem Einsatz in Oberhausen wurde Luftunterstützung angefordert. (Quelle: Daniel Schäfer/imago images)

In Oberhausen ist es zu einer Prügelei mit bis zu hundert Personen gekommen. Als die Polizei eintraf, flohen die Schläger. Es könnten Hooligangruppen gewesen sein. 

Eine Massenschlägerei mit bis zu hundert Beteiligten hat am späten Montagabend am Bahnhof von Oberhausen-Sterkrade einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die teils vermummten Schläger gingen unter anderem mit Latten und Stöcken aufeinander los, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Beim Eintreffen der Polizisten flüchteten die Täter in alle Richtungen. Nach ersten Erkenntnissen wurden bei den Tumulten zwei Menschen leicht verletzt.
 

 
Die Beamten prüfen nun Hinweise, wonach die Gewalttäter aus dem Umfeld rivalisierender Hooligangruppierungen stammen sollen. Von zwölf mutmaßlich Beteiligten nahmen die Beamten die Personalien auf. Die Oberhausener Polizei wurde bei dem Einsatz von Beamten benachbarter Polizeibehörden, der Bundespolizei, Diensthundeführern und einer Hubschrauberbesatzung unterstützt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal