Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Erweiterter Suizid in Frankfurt (Oder): Sohn tötete Vater und sich selbst

Erweiterter Suizid in Frankfurt/Oder  

Sohn tötet Vater und sich selbst

09.10.2019, 19:28 Uhr | dpa

Erweiterter Suizid in Frankfurt (Oder): Sohn tötete Vater und sich selbst. Frankfurt (Oder): Sohn tötete Vater und anschließend sich selbst. (Quelle: Getty Images)

Frankfurt (Oder): Sohn tötete Vater und anschließend sich selbst. (Quelle: Getty Images)

In Frankfurt (Oder) hat ein Mann seinen Vater getötet und ist anschließend aus dem vierten Stock gesprungen. Die Hintergründe der Taten sind noch unklar.

Ein 52-Jähriger hat nach Erkenntnissen der Ermittler zuerst seinen Vater angegriffen und danach Suizid begangen. Der Mann habe laut Staatsanwaltschaft zuerst seinen 83-jährigen Vater mit einem Messer attackiert, dieser sei an den Brustverletzungen gestorben. Anschließend versuchte der mutmaßliche Täter, sich selbst mit dem Messer zu töten. Als ihm dies nicht gelang, sprang er aus dem vierten Stock und starb. Das ergab die Obduktion.

Nachdem die Leiche des Sohnes am Montag auf dem Gehweg gefunden worden war, entdeckte man den toten Vater in der gemeinsamen Wohnung. Eine Beteiligung Dritter schließt die Staatsanwaltschaft aus. Die Wohnung sei von innen abgeschlossen gewesen, sagte eine Sprecherin. Zum Tatmotiv des Sohnes sei bisher nichts bekannt.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal