Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Berlin: Antisemitischer Angriff auf Mann – Staatsschutz ermittelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBaerbock geht auf Österreich losSymbolbild für einen TextBiomarktkette meldet Insolvenz anSymbolbild für einen TextBittere Nachricht für Elon MuskSymbolbild für einen TextSöder-Tochter zeigt sich mit FreundSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextDie Gäste von Markus Lanz Symbolbild für einen TextTalent Flick geht in die 2. LigaSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für einen TextMann rettet Familie vor dem ErtrinkenSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Antisemitischer Angriff auf 70-Jährigen in Berlin

Von afp
Aktualisiert am 29.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Landeskriminalamt Berlin: Der beim LKA angesiedelte Polizeiliche Staatsschutz ermittelt gegen den Angreifer.
Landeskriminalamt Berlin: Der beim LKA angesiedelte Polizeiliche Staatsschutz ermittelt gegen den Angreifer. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 70-jähriger Spaziergänger ist in Berlin zunächst antisemitisch beleidigt worden. Als er sich dagegen wehrte, attackierte ihn der Täter auch körperlich. Der Regierende Bürgermeister verurteilt die Tat.

Ein 70-Jähriger ist in Berlin antisemitisch beleidigt und körperlich verletzt worden. Er ging am Montagnachmittag im Bezirk Pankow spazieren, als ihn ein Unbekannter beschimpfte, wie die Polizei mitteilte. Als sich der Mann verbal gegen die Beleidigungen wehrte, schlug der Unbekannte auf ihn ein und verletzte ihn am Kopf und am Kinn.

Beim Versuch, sich gegen die Schläge zu wehren, verlor der 70-Jährige das Gleichgewicht und stürzte. Eine Passantin veranlasste den Angreifer zur Flucht. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.


Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller verurteilte die Attacke "auf das Schärfste". Solche Angriffe dürften "niemals zur Normalität werden", erklärte der SPD-Politiker und dankte der Passantin, "die Mut und Zivilcourage bewiesen hat".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Zeitweise Verdächtiger von Illerkirchberg begeht Suizid
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website