Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Polizei findet toten SĂ€ugling in Dresden

Von dpa
Aktualisiert am 20.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Sachsen, Dresden: Polizisten suchen nach einem Baby.
Sachsen, Dresden: Polizisten suchen nach einem Baby. (Quelle: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Grausamer Fund in Dresden: Eine Frau war in ein Krankenhaus eingeliefert worden – sie hatte kurz zuvor ein Kind zur Welt gebracht. Bei der Suche nach dem Baby stĂ¶ĂŸt die Polizei auf die Leiche.

Polizisten haben in Dresden einen toten SĂ€ugling gefunden. Die Mutter wurde vorlĂ€ufig festgenommen, wie ein Polizeisprecher am frĂŒhen Freitagmorgen der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Die 36 Jahre alte Deutsche war am Donnerstagnachmittag in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Eine Untersuchung ergab, dass sie kurz zuvor ein Kind entbunden hatte.

Weitere Artikel

Rassistisches Motiv?
Dresden: VierjÀhriger angegriffen
Ein Demonstrant hÀlt ein Schild in Dresden: In der Stadt kommt es immer wieder zu rechtsextremen Gewalttaten.

Polizeiausbilder war Uniter-Chef
"Ich hatte nie das GefĂŒhl, etwas Falsches zu tun"
Im Pulli mit dem Zeichen des Netzwerks: Der Uniter-Regionalchef auf einem Bild auf seiner Facebookseite.

Es geht um 177.000 Dollar
USA: Witwe friert offenbar Ehemann ein – und kassiert Rente
Ein TiefkĂŒhler (Symbolfoto): Die Frau soll den Tod ihres Mannes nicht verursacht haben.


Die Beamten suchten daraufhin mit Hubschrauber und SpĂŒrhunden nach dem Baby und fanden die Leiche schließlich im Bezirk Prohlis im Freien. Woran der SĂ€ugling starb, war vorerst unklar. Die Mutter musste zunĂ€chst zur Behandlung im Krankenhaus bleiben und wurde dort von Polizeibeamten bewacht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Angreifer schickte Nachrichten an deutsche Jugendliche
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Deutsche Presse-AgenturDresdenPolizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website