Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Stuttgart: Mann wollte Ufo mit Laserstrahlen abwehren

Hubschrauber angeleuchtet  

Mann wollte Ufo mit Laserstrahlen abwehren

26.12.2019, 15:29 Uhr | dpa

Stuttgart: Mann wollte Ufo mit Laserstrahlen abwehren. Mann leuchtet Hubschrauber mit Laser an: Am Stuttgarter Flughafen wurde die Besatzung durch die Lichtstrahlen gefährdet. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Mann leuchtet Hubschrauber mit Laser an: Am Stuttgarter Flughafen wurde die Besatzung durch die Lichtstrahlen gefährdet. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In Stuttgart hat ein Mann die Besatzung eines Hubschraubers mit einem Laser geblendet. Nach eigenen Angaben wollte er ein Ufo beschießen – er wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Ein verwirrter 29 Jahre alter Mann hat am Stuttgarter Flughafen einen Polizei-Hubschrauber mehrmals mit einem Laserstrahl geblendet. Nach Auskunft der Polizei vom Donnerstag wurde durch das gebündelte Licht niemand verletzt und die Besatzung behielt die Kontrolle über ihr Fluggerät. Der Mann wurde entdeckt und gab an, das Magnetfeld eines Ufos beschossen zu haben.

Er wurde in eine Psychiatrie eingeliefert. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal