• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Hildesheim: Ehepaar wegen Kindesmissbrauch angeklagt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Ehepaar in Hildesheim wegen Kindesmissbrauch angeklagt

Von dpa, t-online, joh

Aktualisiert am 09.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Mit Aktenordnern versuchen sie ihre Gesichter zu verbergen: Das wegen Kindesmissbrauch angeklagte Ehepaar aus Hildesheim.
Mit Aktenordnern versuchen sie ihre Gesichter zu verbergen: Das wegen Kindesmissbrauch angeklagte Ehepaar aus Hildesheim. (Quelle: Julian Stratenschulte/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einer familienähnlichen Wohngruppe in Hildesheim sind offenbar jahrelang Kinder missbraucht worden. Ein heute 57-jähriger Erzieher und seine 60-jährige Ehefrau stehen vor Gericht.

In einer familienähnlichen Wohngruppe für hilfebedürftige Kinder sollen mehrere Mädchen sexuell missbraucht und gequält worden sein. Der Prozess gegen ein Pädagogenpaar aus Gifhorn wird am Landgericht Hildesheim neu aufgerollt. Der 57 Jahre alte Erzieher soll laut Anklage zwischen den Jahren 1998 und 2007 Mädchen sexuell missbraucht und misshandelt haben, seine 60 Jahre alte Ehefrau ist mitangeklagt.

Beide hatten 25 Jahre lang bis zu sieben Kinder und Jugendliche in ihrem Haus betreut – viele blieben mehrere Jahre. Eine frühere Bewohnerin war im vergangenen Januar zur Polizei gegangen.

Dem 57-Jährigen werden sexueller Missbrauch von Kindern in elf Fällen sowie Misshandlung von Schutzbefohlenen in vier Fällen vorgeworfen. Die 60-Jährige ist in fünf Misshandlungsfällen angeklagt, weil sie nicht einschritt und einmal geholfen haben soll.

Ăśbergriffe in Badewanne und unter der Dusche

Die Staatsanwältin Christina Pannek beschrieb in ihrer Anklage die vorgeworfenen Taten mit teils abscheulichen Details. Sexuelle Übergriffe soll es in der Badewanne, unter der Dusche und im Betreuerschlafzimmer gegeben haben. Die Opfer waren laut Anklage zwischen 6 und 14 Jahre alt. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe wurde die Gruppe aufgelöst, das Paar wurde freigestellt.

Der Fall wird neu verhandelt, nachdem ein erstes Verfahren im Herbst ausgesetzt worden war. Ermittler hatten neue Akten eingereicht. Die Eheleute wollten sich zu Prozessbeginn äußern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Anwalt veröffentlicht Notizen von Gabby Petitos Mörder
GifhornHildesheimKindesmissbrauch
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website