• Home
  • Panorama
  • Kriminalit├Ąt
  • Wiesbaden: Mutma├člicher Gaffer des Busunfalls stellt sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild f├╝r einen TextReisechaos: Scholz kritisiert Flugh├ĄfenSymbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild f├╝r einen TextZugt├╝r schlie├čt ÔÇô Mann f├Ąhrt auf Puffer mitSymbolbild f├╝r einen TextSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Mutma├člicher Gaffer stellt sich der Polizei

Von dpa
Aktualisiert am 15.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Der Unfallort am Wiesbadener Hauptbahnhof: Nach Ver├Âffentlichung der Fahndungsbilder meldete sich ein 17-J├Ąhriger bei der Polizei und gab an, der Gesuchte zu sein. (Archivbild)
Der Unfallort am Wiesbadener Hauptbahnhof: Nach Ver├Âffentlichung der Fahndungsbilder meldete sich ein 17-J├Ąhriger bei der Polizei und gab an, der Gesuchte zu sein. (Archivbild) (Quelle: Michael Schick/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im November raste ein Bus in eine Haltestelle und ├╝berfuhr mehrere Menschen. Kurze Zeit sp├Ąter tauchten Fotos der Verletzten im Internet auf. Nun hat die Polizei den Urheber der Bilder m├Âglicherweise gefunden.

Nur wenige Stunden nach der Ver├Âffentlichung eines Fahndungsfotos hat sich ein gesuchter mutma├člicher Gaffer der Polizei gestellt. Er wird verd├Ąchtigt, nach dem schweren Busunfall am Wiesbadener Hauptbahnhof im November am Unfallort Videos von den Verletzten aufgenommen und im Internet ver├Âffentlicht zu haben.

Am Dienstagmittag meldete sich der 17-J├Ąhrige bei der Polizei in Wiesbaden, wie die Beamten berichteten: "Der junge Mann r├Ąumte ein, die gesuchte Person zu sein". Dar├╝ber hinaus machte er zu den Vorw├╝rfen aber keine Angaben.

Nun ├╝berpr├╝fen Fachleute das Handy des Verd├Ąchtigen

Die Polizei beschlagnahmte sein Handy und l├Ąsst es von Fachleuten der Kriminalpolizei auswerten. Die ├ľffentlichkeitsfahndung wurde zur├╝ckgenommen.

Ein 38-j├Ąhriger Mann aus Wiesbaden war bereits zuvor ermittelt worden, nach dem zweiten Mann wurde mit einem Bild aus einer ├ťberwachungskamera gefahndet. Ihnen wird unter anderem unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen. Bei dem Ungl├╝ck am 21. November war ein Mann gestorben, 28 weitere Menschen wurden verletzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Experten offenbaren grobe Fehler bei Uvalde-Schulmassaker
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Busungl├╝ckPolizeiWiesbaden
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website