Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Limburg-Weilburg: Hessische Polizisten nutzen Traktor für Verfolgungsjagd

Mehrere Festnahmen  

Hessische Polizisten nutzen Traktor für Verfolgungsjagd

13.03.2020, 17:25 Uhr | AFP, mbo, t-online

Limburg-Weilburg: Hessische Polizisten nutzen Traktor für Verfolgungsjagd. Symbolfoto: In Hessen sind Polizisten bei der Verbrecherjagd auf einen Traktor umgestiegen. (Quelle: imago images / imagebroker)

Symbolfoto: In Hessen sind Polizisten bei der Verbrecherjagd auf einen Traktor umgestiegen. (Quelle: imago images / imagebroker)

Mit dem Streifenwagen ging es nicht weiter, da sind Polizisten in einem Ort in Hessen prompt auf einen Traktor umgestiegen. Mit Erfolg.

Im hessischen Weilburg haben Polizisten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mutmaßliche Einbrecher mit einem Traktor verfolgt. Tatsächlich nahmen sie auf diese Weise mehrere Verdächtigen fest.

Einer Pressemitteilung der Polizei Limburg-Weilburg zufolge waren die Täter nach einem Scheuneneinbruch mit dem Auto in einen Wald geflüchtet. Weil ihr Streifenwagen an dem schwierigen und durch Regenfälle aufgeweichten Gelände scheiterte, unterstützte der Besitzer der Scheune die Einsatzkräfte, indem er ihnen seinen Traktor lieh.

Trio ist polizeibekannt

Mit dem wesentlich geländegängigeren Fahrzeug erkundeten die Polizeibeamten das Waldstück und stießen auf das festgefahrene Auto der mutmaßlichen Täter. Einen 28 Jahre alten Verdächtigen entdeckten sie in einem Dickicht in der Nähe und nahmen ihn fest. Bei ihrer Rückkehr zur Scheune liefen ihnen zwei weitere Verdächtige direkt in die Arme, wie aus der täglichen Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg hervorgeht.

Der 30-jährige Mann und die 23-jährige Frau bewegten sich demnach aus dem Wald auf das Gebäude zu und wurden von den Beamten in Empfang genommen, wie die Polizei mitteilte. Alarmiert worden war sie von dem Besitzer der Scheune. Dieser beobachtete auch, wie das Auto mit den Tätern in den Wald fuhr. Die wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten bereits polizeibekannten Verdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: