• Home
  • Panorama
  • Kriminalit├Ąt
  • Fall George Floyd | Schl├╝sselzeuge verweigert die Aussage


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel-1-Pilot Albon aus Klinik entlassenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei erschie├čt AfroamerikanerSymbolbild f├╝r ein VideoGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild f├╝r einen TextBritisches Milit├Ąr gehacktSymbolbild f├╝r einen TextPaus will ├ärzte-Ausbildung ├ĄndernSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Unfall schockt die Formel 1Symbolbild f├╝r einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild f├╝r einen TextBVB-Stars gratulierten Tennis-Ass Niemeier Symbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextMann st├╝rzt von Leuchtturm: LebensgefahrSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Anne Will": G├Ąste geraten aneinanderSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Schl├╝sselzeuge verweigert die Aussage in Floyd-Prozess

Von afp
Aktualisiert am 07.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Der Schl├╝sselzeuge Morries Hall: Er will im Floyd-Prozess nicht aussagen.
Der Schl├╝sselzeuge Morries Hall: Er will im Floyd-Prozess nicht aussagen. (Quelle: Court TV/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd will ein Schl├╝sselzeuge nicht vor Gericht aussagen. Morries Hall k├Ânnte sich mit seiner Aussage selbst belasten, teilten seine Anw├Ąlte mit.

Im Prozess um den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd verweigert ein Schl├╝sselzeuge die Aussage. Die Anw├Ąltin von Morries Hall, der vor Floyds Tod neben dem 46-J├Ąhrigen im Auto gesessen hatte, sagte am Dienstag vor dem Gericht in Minneapolis, ihr Mandant wolle von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen, weil er sich sonst selbst belasten k├Ânnte. Grund ist die Frage, ob der Mann Floyd Drogen gegeben oder verkauft hatte.

Der Anwalt des angeklagten Ex-Polizisten Dereck Chauvin best├Ątigte am Dienstag, dass er Hall diese Frage stellen wolle. Halls Anw├Ąltin sagte deswegen, sollte eine ├ťberdosis als Grund f├╝r Floyds Tod festgehalten werden, k├Ânnte dies strafrechtliche Konsequenzen f├╝r ihren Mandanten haben. Die US-Verfassung erlaubt Zeugen, die Aussage zu verweigern, wenn sie sich selbst belasten k├Ânnten.

Richter Peter Cahill k├╝ndigte eine Entscheidung zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt an. Er sagte zugleich, sollte Hall als Zeuge vorgeladen werden, k├Ânne er nur zu einem sehr begrenzten Themenbereich befragt werden: Floyds Verhalten vor seinem Tod. Hall selbst war am Dienstag per Video zugeschaltet. Er sitzt derzeit wegen anderer Vorw├╝rfe in Haft.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Anwalt: Floyd an Folgen einer Opioid-├ťberdosis gestorben

Floyds Tod am 25. Mai 2020 hatte weltweit f├╝r Emp├Ârung gesorgt und in den USA beispiellose Anti-Rassismus-Proteste ausgel├Âst. Der wei├če Polizist Chauvin hatte dem 46-J├Ąhrigen nach seiner Festnahme wegen Falschgeldvorw├╝rfen mehr als neun Minuten lang das Knie in den Nacken gedr├╝ckt. Floyd verlor das Bewusstsein und starb.

Chauvins Anwalt Eric Nelson argumentiert aber, Floyd sei an den Folgen einer Opioid-├ťberdosis gestorben. Demnach hatte er vor dem Eintreffen der Polizei in dem Auto, in dem er mit Hall und einer Bekannten sa├č, zwei Pillen geschluckt. Floyds fr├╝here Freundin hat in dem Prozess ausgesagt, Hall habe ihr und Floyd in der Vergangenheit Drogen verkauft.

Polizeichef hatte deutliche Worte gefunden

Der Prozess gegen Chauvin wird international mit gro├čer Aufmerksamkeit verfolgt. Dem nach Floyds Tod entlassenen Polizisten wird unter anderem Mord zweiten Grades vorgeworfen. Das entspricht in Deutschland etwa einem Totschlag und kann mit bis zu 40 Jahren Haft bestraft werden.

Am Montag hatte der Polizeichef von Minneapolis, Medaria Arradondo, vor Gericht ausgesagt, Chauvin habe mit seinem Vorgehen gegen Floyd klar gegen die Regeln der Polizeibeh├Ârde versto├čen. Am Dienstag wurde vor Gericht ein Polizeiausbilder ├╝ber den Einsatz k├Ârperlicher Gewalt gegen Festgenommene befragt. Dabei ging es insbesondere um die Frage, wann Polizisten verschiedene W├╝rgegriffe einsetzen d├╝rfen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DrogenGeorge Floyd
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website