Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaKriminalität

Waldbrände in Kalifornien: Wollte der Brandstifter einen Mord vertuschen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextProteste in China: "Nieder mit Xi Jinping"Symbolbild für einen TextCDU-Mann legt sich mit Beamten anSymbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextNach 21 Jahren: Star verlässt RTL-SerieSymbolbild für einen TextForscher: Immer weniger Identifikation mit NationalmannschaftSymbolbild für einen TextWM-Aus für Favoriten abgewendetSymbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserVerletzter WM-Star teilt Schock-FotoSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wollte der Brandstifter einen Mord vertuschen?

Von afp
29.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrmann in den Flammen des Waldbrandes in Kalifornien: Die vermisste Frau war mit dem mutmaßlichen Brandstifter zwei Tage zuvor auf ein Date gegangen und dann nicht zurückgekehrt.
Feuerwehrmann in den Flammen des Waldbrandes in Kalifornien: Die vermisste Frau war mit dem mutmaßlichen Brandstifter zwei Tage zuvor auf ein Date gegangen und dann nicht zurückgekehrt. (Quelle: REUTERS/Stephen Lam TPX/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf Zehntausenden Hektar wüteten im vergangenen Jahr riesige Buschbrände in Kalifornien. Mittendrin: Die Leiche einer vermissten Frau. Der Brandstifter ist nun auch wegen Mordes angeklagt.

Ein verheerender Waldbrand mit zwei Toten in Kalifornien ist im vergangenen Jahr offenbar gelegt worden, um die Spuren eines Mordes zu verwischen. Der mutmaßliche Täter soll die 32-jährige Priscilla Castro im vergangenen August getötet und anschließend das Feuer gelegt haben, um die Tat zu vertuschen, teilten die Behörden am Mittwoch (Ortszeit) mit. Der Tatverdächtige war bereits im September verhaftet und wegen Mordes beschuldigt worden, nun drohen ihm weitere Anklagen wegen mehrfachen Mordes und Brandstiftung.


Historische Waldbrände: Dystopische Bilder aus San Francisco

Luftverschmutzung in den Städten
Zehntausend Menschen flüchten
+11

"Basierend auf einer ausführlichen, achtmonatigen Untersuchung glauben wir, dass (der Verdächtige) das Markley-Feuer absichtlich gelegt hat, um sein Verbrechen zu vertuschen", sagte der Sheriff von Solano-County, Tom Ferrara. Demnach sei der Brand am 18. August unweit der Stelle gelegt worden, an der die Polizei die verbrannte Leiche der vermissten Frau fand. Sie war zwei Tage vor dem Feuer zu einem Date mit dem Tatverdächtigen gegangen und nie zurückgekehrt.

In dem Feuer, dass sich später mit weiteren Wald- und Buschfeuern zu einem der größten Brände in der Geschichte Kaliforniens zusammenschloss, starben auch der 82-jährige Douglas Mai und der 64-jährige Leon Bone in ihren Häusern. Insgesamt wüteten die Brände zwei Monate lang und brannten über 363.000 Hektar Land sowie 1.500 Gebäude nieder. Zehntausende Einwohner mussten vor den Flammen fliehen, sechs Menschen starben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei findet bei Ehepaar Gold in Socken
BuschbrandKalifornienMordWaldbrand
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website