• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • NS-Gedenkstätte Auschwitz antisemitisch beschmiert – "Abscheulicher Angriff"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor Nachtclub in Oslo – ToteSymbolbild für einen TextAuto rast in GeburtstagsfeierSymbolbild für einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild für einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextFrankfurt verpflichtet WunschstürmerSymbolbild für einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild für einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild für einen TextNiederländische Royals in SommerlooksSymbolbild für einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Gedenkstätte Auschwitz antisemitisch beschmiert

Von afp
Aktualisiert am 06.10.2021Lesedauer: 1 Min.
Baracken im Konzentrationslager Auschwitz II-Birkenau (Symbolbild): Auf neun Holzbaracken des frĂĽheren NS-Vernichtungslagers wurden gesprayte Aufschriften entdeckt.
Baracken im Konzentrationslager Auschwitz II-Birkenau (Symbolbild): Auf neun Holzbaracken des frĂĽheren NS-Vernichtungslagers wurden gesprayte Aufschriften entdeckt. (Quelle: imageBROKER/Petr Svarc/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf Holzbaracken des frĂĽheren Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau haben Unbekannte antisemitische SprĂĽche geschmiert. Das Museum wertet nun Ăśberwachungsmaterial aus.

NS-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau ist mit antisemitischen Parolen beschmiert worden. Wie das Auschwitz-Museum am Dienstag mitteilte, wurden auf neun Holzbaracken des früheren NS-Vernichtungslagers gesprayte Aufschriften entdeckt. Dabei handele es sich um zwei Bibel-Referenzen, die häufig von Antisemiten genutzt würden sowie um Holocaust-Leugnungen. Verfasst wurden die Aufschriften demnach auf Englisch und Deutsch.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Polizei sucht nach Zeugen

Das Museum sprach von einem "abscheulichen Angriff auf das Symbol für eine der größten Tragödien der Menschheitsgeschichte". Derzeit werde Video-Überwachungsmaterial ausgewertet. Mögliche Zeugen rief das Museum dazu auf, sich zu melden. Sobald die Ermittlungen der Polizei abgeschlossen seien, würden die Schmierereien entfernt.

Auschwitz-Birkenau war das größte Vernichtungslager der Nationalsozialisten. Etwa 1,1 Millionen Menschen wurden dort ermordet, die meisten von ihnen Jüdinnen und Juden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann erschieĂźt zwei Menschen vor Nachtclub in Oslo
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website