Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Radfahrer in Bayern getötet – zwei Verdächtige festgenommen

Motiv unklar  

Radfahrer in Bayern getötet – zwei Verdächtige festgenommen

23.11.2021, 08:57 Uhr | dpa

Radfahrer in Bayern getötet – zwei Verdächtige festgenommen. Ermittlungen in Bayern: Zwei Männer stehen unter Verdacht, einen Radfahrer getötet zu haben. (Quelle: dpa/Merzbach/NEWS5)

Ermittlungen in Bayern: Zwei Männer stehen unter Verdacht, einen Radfahrer getötet zu haben. (Quelle: Merzbach/NEWS5/dpa)

Ein Radfahrer in Bayern ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Polizei hat nun zwei Verdächtige festgenommen. Die Männer stammen aus dem sozialen Umfeld des Getöteten. 

Nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers in Bayern haben die Ermittler zwei Verdächtige festgenommen. Die zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren sollen den 26-Jährigen nahe Bad Neustadt gemeinschaftlich getötet haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Sie seien teils geständig. Das Motiv liege aber noch im Dunklen. Noch am Dienstag sollten sie vor einen Ermittlungsrichter kommen.

Spaziergänger hatten die Leiche des 26-Jährigen am frühen Montagmorgen neben einem Radweg entdeckt. Die Obduktion ergab nach Angaben der Ermittler, dass der Mann durch spitze Gewalteinwirkung getötet wurde.

Eine rund 25-köpfige Ermittlungskommission der Kriminalpolizei nahm am Montag die Arbeit auf. Ermittlungen im sozialen Umfeld des Getöteten brachten diese auf die Spur der beiden Verdächtigen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: