Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Mann wegen Kindesmissbrauch in NRW festgenommen

Von afp
Aktualisiert am 16.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Polizistin in NRW (Symbolbild): Ein Mann wurde verhaftet, dem gemeinschaftlicher Kindesmissbrauch vorgeworfen wird.
Polizistin in NRW (Symbolbild): Ein Mann wurde verhaftet, dem gemeinschaftlicher Kindesmissbrauch vorgeworfen wird. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er hat die Tat eingerÀumt: In Nordrhein-Westfalen ist ein Mann verhaftet worden, dem gemeinschaftlicher Kindesmissbrauch vorgeworfen wird. Die Ermittler fanden auch zahlreiche DatentrÀger.

Im nordrhein-westfĂ€lischen Wermelskirchen hat die Polizei einen dringend tatverdĂ€chtigen Mann wegen mutmaßlichen gemeinschaftlichen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs verhaftet. SpezialkrĂ€fte nahmen den Beschuldigten bereits am vergangenen Freitag fest und durchsuchten seine Wohnung, wie die Polizei in Köln am Donnerstag mitteilte. Dabei sei eine Vielzahl von DatentrĂ€gern beschlagnahmt worden.

Dem 44-JĂ€hrigen werde neben dem gemeinschaftlichen Kindesmissbrauch vorgeworfen, sich "entsprechende Abbildungen" verschafft zu haben. Die TatvorwĂŒrfe erstrecken sich demnach ĂŒber einen Zeitraum von 2017 bis 2019 und resultieren aus ausgewerteten Chats, an denen sich auch der Beschuldigte beteiligt haben soll. Der Mann habe bereits gestanden und befinde sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Weitere Artikel

Unfall in Ungarn
Schlepper-Fahrzeug verunglĂŒckt auf der Flucht – Sieben Tote
Gerichtsmediziner den Ort eines tödlichen Unfalls.

Zwei VerdÀchtige in Paris verhaftet
RĂ€uber machen Millionenbeute bei Überfall auf Luxus-Juwelier
Einige Polizisten stehen vor dem Bulgari-JuweliergeschÀft: Auf dem noblen Place Vendome wurden zwei VerdÀchtige festgenommen.

Illegale Server an der Mosel
MehrjÀhrige Haftstrafen im Fall "Cyberbunker"
Hauptangeklagter (links) und Verteidiger: Der Kopf der kriminellen Vereinigung wurde zu fĂŒnf Jahren und neun Monaten in Haft verurteilt.


Die Ermittlungen sind bei der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW der Kölner Staatsanwaltschaft angesiedelt. Die Auswertung der DatentrĂ€ger wird den Angaben zufolge noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. In Nordrhein-Westfalen hatte es in den vergangenen Jahren mehrere große Missbrauchsserien gegeben, denen Ermittler zum Teil online auf die Spur kamen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann attackiert Passanten mit Schwert
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
KindesmissbrauchPolizeiWermelskirchen
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website