• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Fall Inga bei Aktenzeichen XY: Polizei erhält viele Hinweise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild für einen TextRussland kann Zahlungen nicht leistenSymbolbild für einen TextJunge erschießt einjähriges MädchenSymbolbild für einen TextDeshalb will Lewandowski zu BarçaSymbolbild für einen TextFrau seit mehr als 1.000 Tagen vermisstSymbolbild für einen TextTote Seniorin: Verbindung zum Axtmörder?Symbolbild für einen TextSo denkt Lahm über Götze und ManéSymbolbild für einen TextAirline verliert Tasche von Tennis-ProfiSymbolbild für einen TextGelbe Giftwolke tötet zwölf MenschenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild für einen TextLeiche bei Kraftwerk gefundenSymbolbild für einen Watson TeaserInfluencerin lügt dreist in die KameraSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Neue Hinweise im Fall Inga nach TV-Sendung

Von t-online, dpa
Aktualisiert am 20.05.2015Lesedauer: 2 Min.
"Aktenzeichen XY ... ungelöst" behandelte den Fall Inga.
"Aktenzeichen XY ... ungelöst" behandelte den Fall Inga. (Quelle: ZDF/Polizei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Suche nach der vermissten Inga über die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" hat den Ermittlern weitere neue Hinweise eingebracht. Allein während der Sendung meldeten sich etwa 50 Anrufer, berichtet der Sender. Einige Zuschauer hätten verdächtige Beobachtungen gemeldet, andere auf frühere Fälle aufmerksam gemacht.

Die Leitungen sollten bis in die Nacht zu Donnerstag geschaltet bleiben.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Chef der zuständigen Ermittlungsgruppe "Wald", Holger Herrmann, sagte in der Sendung, es werde alles daran gesetzt, den Verbleib des fünfjährigen Mädchens aus Schönebeck in Sachsen-Anhalt zu klären. "Wir wollen Inga finden, wir geben Inga nicht auf."

Polizei hält Straftat für möglich

Inga war am 2. Mai mit ihrer Familie zu Besuch auf einem Grillplatz im abgelegenen Stendaler Ortsteil Wilhelmshof. Bisher gingen die Ermittler davon aus, dass das Mädchen mit anderen Kindern im angrenzenden Wald Holz für ein Lagerfeuer sammeln wollte und dort entführt wurde. Eine tagelange Suche in dem angrenzenden Wald blieb allerdings erfolglos.

Auch die Suche mit Hunden, Hubschraubern und mehr als 1000 Helfern in der näheren Umgebung blieb erfolglos. Die Polizei hält mittlerweile eine Straftat für immer wahrscheinlicher.

Meistgelesen
Schon kommt die nächste Krise
In der Europäischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Wurde Inga am Grillplatz verschleppt?

Nach Berichten von "bild.de" verfolgen die Ermittler einen neuen Ansatz. Sie gehen nun davon aus, dass Inga doch direkt vom Grillplatz verschleppt wurde. "bild.de" führt an, dass die Begebenheiten vor Ort dies möglich machten: In der Nähe des Grillplatzes steht eine Holzhütte, von der ein befahrbarer Waldweg wegführt. So hätte sich der Täter leicht unentdeckt mit dem Mädchen vom Gelände entfernen können.

Auf verschiedenen Wegen suchen die Beamten um Chefermittler Holger Herrmann nach Spuren. Sie werden unterstützt von der "Initiative Vermisste Kinder". In 19 Großstädten wird auf digitalen Infotafeln über die Vermisste informiert und um Hinweise gebeten. Es gibt die Internet-Seite www.wo-ist-inga.de. In der kommenden Woche sollen bundesweit mehr als 3000 Plakate verschickt werden, um noch mehr Menschen zu erreichen. Hinweise zum Fall Inga nimmt die Polizei auch unter 03931-685291 entgegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Aktenzeichen XYPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website