Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Pamplona: Zwei Menschen bei Stierrennen aufgespießt

San-Fermín-Festival in Pamplona  

Zwei Menschen von Stieren aufgespießt

08.07.2017, 16:58 Uhr | dpa

Pamplona: Zwei Menschen bei Stierrennen aufgespießt. Bei dem traditionellen Stierrennen kommt es Jahr für Jahr zu mitunter brutalen Szenerien. (Quelle: Reuters/Eloy Alonso)

Bei dem traditionellen Stierrennen kommt es Jahr für Jahr zu mitunter brutalen Szenerien. (Quelle: Eloy Alonso/Reuters)

Beim zweiten Stierrennen des diesjährigen San-Fermín-Festivals in der nordspanischen Stadt Pamplona sind zwei Amerikaner aufgespießt und mehrere weitere Personen verletzt worden.

Die Regionalregierung von Navarra teilte mit, ein 22-jähriger Mann befinde sich in ernstem Zustand in einem nahegelegenen Krankenhaus. Ein 35-jähriger Amerikaner sei in stabilem Zustand.

Fernsehbilder zeigten, wie ein Stier sein Horn in die Pobacken eines Mannes rammte, bevor er ihn auf die Straße warf. Ein anderer Mann wurde am Arm aufgespießt und mehrere Meter von einem Stier mitgezerrt. Drei weitere Amerikaner, zwei Franzosen und drei Spanier mussten im Krankenhaus wegen Verletzungen behandelt werden.

850 Meter bis zur Stierkampfarena

Die am Rennen beteiligten Stiere legten die 850 Meter lange Strecke zur Stierkampfarena von Pamplona über Pflastersteine in etwas über vier Minuten zurück. Die durchschnittliche Zeit beträgt drei Minuten.

In der Stierkampfrena warten tausende Schaulustige und bejubeln die Beteiligten. (Quelle: Reuters/Vincent West)In der Stierkampfrena warten tausende Schaulustige und bejubeln die Beteiligten. (Quelle: Vincent West/Reuters)

Beim ersten Stierrennen des Festivals in diesem Jahr waren am Freitag zwei Amerikaner und ein Spanier aufgespießt worden. Alle drei Männer wurden in einem Krankenhaus behandelt, ihre Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich.

Das neuntägige Festival San Fermín zieht Zehntausende Menschen aus Spanien und dem Ausland an. Es wurde durch den Roman "Fiesta" von Literaturnobelpreisträger Ernest Hemingway aus dem Jahr 1926 bekannt gemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: