Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Pulitzer-Preis für die drei Journalisten, die #MeToo starteten

...

Ausgezeichneter Journalismus  

Pulitzer-Preise für "New York Times" und "Washington Post"

17.04.2018, 09:14 Uhr | AP, rtr, dpa

Pulitzer-Preis für die drei Journalisten, die #MeToo starteten. Die Journalisten Amber Hunt, Reporterin bei Cincinnati Enquirer, und ihre Kollegen jubeln, sie wurden mit dem Pulitzer-Preis in der Kategorie "Lokale Berichterstattung" ausgezeichnet: Am Montagabend wurde der Pulitzer-Preis an der Columbia University verliehen. (Quelle: AP/dpa/Cara Owsley/The Cincinnati Enquirer)

Die Journalisten Amber Hunt, Reporterin bei Cincinnati Enquirer, und ihre Kollegen jubeln, sie wurden mit dem Pulitzer-Preis in der Kategorie "Lokale Berichterstattung" ausgezeichnet: Am Montagabend wurde der Pulitzer-Preis an der Columbia University verliehen. (Quelle: Cara Owsley/The Cincinnati Enquirer/AP/dpa)

Es ist die renommierteste Auszeichnung für Journalismus weltweit: Am Montagabend haben unter anderem die "New York Times" und die "Washington Post" den Pulitzer-Preis erhalten.

Die drei Journalisten, die mit Berichten in der "New York Times" und im "New Yorker" die Affäre um Filmproduzent Harvey Weinstein aufdeckten, sind mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. Das verkündete Dana Canedy im Namen der Jury an der Columbia University in New York am Montag. Jodi Kantor und Megan Twohey sowie Ronan Farrow hatten mit ihren Berichten im Oktober 2017 die #MeToo-Bewegung losgetreten, in der sich Opfer sexueller Übergriffe zu Wort meldeten. Die Bewegung breitete sich in den Monaten darauf auf andere Branchen und in andere Länder aus.

Die drei hätten mit "explosivem, wirkungsvollem Journalismus Sexualtäter enthüllt, darunter auch Vorwürfe gegen einen der einflussreichsten Produzenten Hollywoods", sagte Canedy. Durch die Berichterstattung seien die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen worden für "lang unterdrückte Vorwürfe über Nötigung, Gewalt und erzwungenem Schweigen der Opfer". Die Folge sei eine "weltweite Abrechnung mit dem sexuellen Missbrauch von Frauen" gewesen.

Die "New York Times" und die "Washington Post" erhielten außerdem den Pulitzer-Preis in der Kategorie "Berichterstattung über das Inland".  Ausgezeichnet wurden die beiden Tageszeitungen für ihre Artikel über die Ermittlung wegen möglicher Kontakte zwischen Präsident Donald Trumps Wahlkampfteam und Vertretern Russlands. Die Zeitungen hatten mehrfach über Kontakte zwischen Wahlkampfhelfern und Russen berichtet. Trump hatte die Ermittlungen als "Hexenjagd" bezeichnet.

An Reuters ging der Preis in der Kategorie internationale Berichterstattung: Die Nachrichtenagentur hatte Verbindungen zwischen dem philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte und Hinrichtungskommandos der Polizei aufgedeckt. Zudem erhielt Reuters einen Preis für die Fotoberichterstattung über die Rohingya-Flüchtlingskrise in Myanmar. 

Auch Berichterstattung über die geplante Mauer an der US-Grenze mit Mexio ("Arizona Republic"), die Heroin-Epidemie in Ohio ("Cincinnati Enquirer") und Dylan Roof, der in einer Kirche in Charleston neun Afroamerikaner erschoss ("GQ"), wurden ausgezeichnet. Andrew Sean Greer erhielt für seinen Roman "Mister Weniger" die Auszeichnung in der Kategorie "Belletristik". Der Rapper Kendrick Lamar erhielt für sein Album "Damn" den Pulitzer-Preis für Musik.

Die Pulitzer-Preise gelten als die höchste Auszeichnung der Medienbranche und wurden am Montag zum 102. Mal vergeben. Sie sind vergleichbar mit den Oscars in der Filmindustrie. Neben den 14 journalistischen Kategorien gibt es sieben Sparten für die Bereiche Literatur, Musik und Theater.

Verwendete Quellen:
  • AP, Reuters, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Digital fernsehen und bis zu 305,- € sichern!*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Verführerische Wäsche: BHs, Strumpfhosen u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018