Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Eklat in Hildburghausen: Bürgermeister druckt NS-Anzeige in Amtsblatt

Eklat in Thüringen  

Bürgermeister druckt NS-Anzeige in Amtsblatt

24.02.2019, 19:51 Uhr | dpa

Eklat in Hildburghausen: Bürgermeister druckt NS-Anzeige in Amtsblatt. In dem Amtsblatt der Stadt Hildburghausen ist eine NS-Anzeige zu sehen: Die Darstellungen dort bleiben unkommentiert. (Quelle: Twitter / Katharina König-Preuss)

In dem Amtsblatt der Stadt Hildburghausen ist eine NS-Anzeige zu sehen: Die Darstellungen dort bleiben unkommentiert. (Quelle: Twitter / Katharina König-Preuss)

Aufregung in Hildburghausen: Das Amtsblatt der Stadt veröffentlicht eine Anzeige aus der NS-Zeit. Darin werden die alliierten Luftangriffe gegeißelt. Der CDU-Bürgermeister steht in der Kritik.

Die Stadt Hildburghausen in Thüringen gerät wegen einer einer historischen Nazi-Anzeige in einem Amtsblatt zunehmend in die Kritik. Die Anzeige aus der Zeit des Nationalsozialismus kündigt eine Trauerfeier für die Opfer eines alliierten Luftangriffes vom 23. Februar 1945 auf die Stadt an. Im abgebildeten Ablaufplan ist von einem "Terrorangriff" die Rede. "Ein Wort des Führers", lautet einer der Programmpunkte. Die NS-Anzeige und zwei Bilder der Trauerfeier bleiben in dem Blatt unkommentiert.

Die Region um die Stadt fiel schon in der Vergangenheit wegen Problemen mit Rechtsextremismus auf. In dem Landkreis Hildburghausen fanden in der Vergangenheit große Neonazi-Konzerte statt. Außerdem lebt der Neonazi Tommy Frenck in dem Ort Kloser Veßra, unweit von Hildburghausen. Darüber berichtete "SpiegelOnline".

Über der Anzeige im Amtsblatt erinnert der Bürgermeister, Holger Obst (CDU), in einem kurzen Text an die Luftangriffe. "Kein Wort über Ursache, kein Wort über die #Shoa", kritisierte die Landtagsabgeordnete Katharina König-Preuss (Linke) bei Twitter. Der Bürgermeister kündigte an, "den Vorgang auszuwerten". Die Anzeige hätte besser gekennzeichnet und eingeordnet werden müssen, erklärte er am Sonntag.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
jetzt bei C&A
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe