• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • Brand in Herforder Hochhaus – Bewohnerin vermisst


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextChina setzt Taiwan-Manöver fortSymbolbild für einen TextWeltmeister will nicht zur WM in KatarSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextSprengplatz im Grunewald brennt weiterSymbolbild für einen Text20-Jähriger geht in Freibad unter – totSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWeitere Leiche in US-Stausee gefundenSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Moderatorin bekommt pikante FrageSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Brand in Herforder Hochhaus – Bewohnerin vermisst

Von dpa
Aktualisiert am 04.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Auch nach fast 24 Stunden ist der Brand in einem Hochhaus in Herford noch nicht gelöscht.
Auch nach fast 24 Stunden ist der Brand in einem Hochhaus in Herford noch nicht gelöscht. (Quelle: Polizei Herford)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit fast 24 Stunden dauern Löscharbeiten in einem Herforder Hochhaus an. Fünf Menschen haben Rauchvergiftungen erlitten, zwei Feuerwehrleute wurden wegen Erschöpfung ins Krankenhaus gebracht.

Auch nach fast 24 Stunden ist der Brand in einem Hochhaus in Herford noch nicht gelöscht – mittlerweile ist er aber unter Kontrolle. Die Löscharbeiten der Feuerwehr konzentrierten sich am Morgen auf den Fahrstuhlschacht des Hauses, wie eine Polizeisprecherin sagte. Dort entstünden immer wieder kleine Brandnester. Auch eine vermisste Bewohnerin sei noch nicht gefunden. Man habe die Wohnung der Frau noch nicht betreten können, sagte die Sprecherin.

In dem Haus befinden sich insgesamt 15 Seniorenwohnungen

In der Nacht hatten die Einsatzkräfte nach Angaben der Polizei begonnen, mit einem Spezialkran Teile des Dachs des einsturzgefährdeten Gebäudes abzunehmen. Diese Arbeit unterbrachen sie, als sie die Glutnester im Aufzugschacht entdeckten.

Das Feuer in dem fünfstöckigen Wohnhaus war am Mittwochmorgen ausgebrochen. Fünf Menschen erlitten Rauchvergiftungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Zwei Feuerwehrleute wurden mit Erschöpfungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht.


In dem Haus befinden sich laut Polizei insgesamt 15 Seniorenwohnungen. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Auch ein Nachbargebäude musste aufgrund der Einsturzgefahr des brennenden Hauses evakuiert werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Geräte abgestellt: 12-jähriger Archie ist tot
FeuerwehrHerfordPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website