Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

USA: Waldbrand durch Baby-Party ausgelöst - Feuerwehrmann stirbt

Inferno in Kalifornien  

Brand durch Baby-Party ausgelöst – Feuerwehrmann stirbt

18.09.2020, 20:42 Uhr
USA: Waldbrand durch Baby-Party ausgelöst - Feuerwehrmann stirbt. USA, Plumas National Forest: Im Westen der USA wüten Dutzende Waldbrände. Viele Menschen sind gestorben. (Quelle: dpa/Noah Berger)

USA, Plumas National Forest: Im Westen der USA wüten Dutzende Waldbrände. Viele Menschen sind gestorben. (Quelle: Noah Berger/dpa)

In Kalifornien hat eine Party einen riesigen Waldbrand ausgelöst. Bei den Löscharbeiten starb ein Feuerwehrmann und eine Fläche so groß wie fünf Fußballfelder brannte nieder.

Seit Wochen plagen riesige Feuer den US-Bundesstaat Kalifornien. Eines der größeren Brände im Gebiet El Dorado löste eine in den USA sogenannte "Gender-Reveal-Party" aus, berichtet "CNN". Dabei wird das Geschlecht eines ungeborenen Kindes enthüllt. Bei den Löscharbeiten ist am Donnerstag ein Feuerwehrmann ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen habe eine "raucherzeugende pyrotechnische Vorrichtung" den Großbrand verursacht. Die Pyrotechnik wurde wohl 70 Kilometer östlich von Los Angeles ausgelöst, so die Ermittler.

"Unser tiefstes Mitgefühl gilt in dieser Zeit der Familie, den Freunden und den anderen Feuerwehrleuten", sagte der Forstdienst in einer kurzen Erklärung auf Twitter. Am Freitagmorgen war das Feuer dann zu fast 70 Prozent eingedämmt, hatte zuvor aber eine Fläche von knapp fünf Fußballfeldern verbrannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal