Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Frankreich: Frau bringt Baby auf Standstreifen zur Welt

Ungewöhnlicher Vorfall in Frankreich  

Frau bringt Baby auf Standstreifen zur Welt

17.11.2021, 14:12 Uhr | dpa

Frankreich: Frau bringt Baby auf Standstreifen zur Welt. Autobahn bei Toulon (Archivbild): Eine Frau bekam so heftige Wehen, dass ihr Baby nicht im Krankenhaus zur Welt kam. (Quelle: imago images/Karo)

Autobahn bei Toulon (Archivbild): Eine Frau bekam so heftige Wehen, dass ihr Baby nicht im Krankenhaus zur Welt kam. (Quelle: Karo/imago images)

So hatte sich eine schwangere Frau in Frankreich die Geburt ihres Kindes sicher nicht vorgestellt: Auf dem Weg zum Krankenhaus werden die Wehen so stark, dass ihr Baby das Licht der Welt bereits unterwegs erblickt.

Auf dem Standstreifen einer Autobahn bei Toulon in Südfrankreich hat eine 25 Jahre alte Frau ein Baby zur Welt gebracht. Der Partner der Frau hatte die Fahrt Richtung Klinik zuvor am Rand der Autobahn gestoppt, als die Wehen heftiger wurden, berichtete der Sender France bleu am Mittwoch.

Der Mann wählte den Notruf und wurde vom Telefonisten der Leitstelle angewiesen, wie er bei der Geburt im Auto helfen kann. Und dies mit Erfolg: Denn als der Krankenwagen vor Ort ankam, war die Tochter des Paars bereits geboren, mit vier Kilo übrigens kein Leichtgewicht. Alle Beteiligten waren wohlauf, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: