Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Australien: Dutzende Baby-Krokodile aus Zuchtbetrieb verschwunden

Vermutlicher Diebstahl in Australien  

Dutzende Baby-Krokodile aus Zuchtbetrieb verschwunden

22.06.2020, 09:23 Uhr | dpa

Australien: Dutzende Baby-Krokodile aus Zuchtbetrieb verschwunden. Ein Salzwasser-Krokodil in einer Anlage in Darwin (Symbolbild): In einem Park sind fast 60 junge Krokodile verschwunden. (Quelle: Cindy Miller Hopkins/ imago images)

Ein Salzwasser-Krokodil in einer Anlage in Darwin (Symbolbild): In einem Park sind fast 60 junge Krokodile verschwunden. (Quelle: Cindy Miller Hopkins/ imago images)

In Australien sind 59 kleine Krokodile aus dem Aufzuchtbecken eines beliebten Touristenparks verschwunden. Die Tiere, die bis zu einem halben Meter groß seien, würden sehr schnell wachsen. Die Polizei ermittelt. 

In Australien sind Dutzende Baby-Krokodile aus einer Zuchtanlage verschwunden. Wie die Boulevardzeitung "Northern Territory News" am Montag berichtete, wurden die 59 kleinen Krokodile vermutlich gestohlen.

Die bis zu einem halben Meter großen Tiere befanden sich in Aufzuchtbecken in dem unter Touristen beliebten Crocodylus Park in Darwin im Norden des Landes. Die Tiere dienten dem Besitzer der Aufzuchtanlage unter anderem dazu, herauszufinden, wie ein Käfig am besten gebaut sein müsse, damit sich die Tiere nicht gegenseitig attackieren, wie das Blatt weiter berichtete.

Die Nahrungszufuhr für die Krokodile sei dabei genauestens überwacht worden, hieß es. Die Krokodile in dem betroffenen Zuchtbecken seien sehr schnell gewachsen, doch plötzlich hätten Dutzende Tiere gefehlt. Die Polizei ermittelt, doch habe man keine Informationen, wer hinter dem mutmaßlichen Diebstahl stecken könnte, hieß es am Montag dazu.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal