Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Irland: Gruppe von Walen strandet an Küste

Trauriger Fund  

Gruppe von Walen strandet an irischer Küste

20.08.2020, 00:03 Uhr | dpa

Irland: Gruppe von Walen strandet an Küste. Rossnowlagh im Norden Irlands (Symbolbild): Hier wurden sieben gestrandete Wale gefunden. (Quelle: imago images)

Rossnowlagh im Norden Irlands (Symbolbild): Hier wurden sieben gestrandete Wale gefunden. (Quelle: imago images)

Sieben Entenwale sind an einem Strand im Norden Irlands angeschwemmt worden. Nur einer der Meeressäuger überlebte. Normalerweise meiden die Tiere die Küste. 

Gleich sieben große Wale sind an der irischen Küste angeschwemmt worden, sechs von ihnen verendeten qualvoll am Strand. Nur einer der Nördlichen Entenwale lebte am frühen Mittwochabend noch, wie der Nachrichtensender Sky News berichtete.

Normalerweise leben die Tiere, die eine kurze, delfinartige Schnauze haben, auf dem offenen Meer und meiden die Küsten. Unklar war die Ursache für die Strandungen in der Nähe des Dorfs Rossnowlagh im Norden Irlands. Nördliche Entenwale können bis zu zehn Meter lang werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: