Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

A1 bei Schwerte: Wildschweine sorgen für Vollsperrung – mehrere Tiere tot

Wildwechsel auf der A1  

Wildschweine sorgen für Vollsperrung – mehrere Tiere sterben

21.08.2020, 11:39 Uhr | dpa

A1 bei Schwerte: Wildschweine sorgen für Vollsperrung – mehrere Tiere tot. Wildunfall: Bei einem Unfall verendeten mehrere Wildschweine. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Mario Hösel)

Wildunfall: Bei einem Unfall verendeten mehrere Wildschweine. (Symbolbild) (Quelle: Mario Hösel/imago images)

Bei einem Unfall zwischen mehreren Wildschweinen, einem Lkw und einem Auto haben einige Tiere nicht überlebt. Die Polizei musste die Autobahn für kurze Zeit voll sperren.

Mehrere Wildschweine sind in der Nacht zum Freitag auf der Autobahn 1 bei Zusammenstößen mit einem Lastwagen und einem Auto verendet. Einige Tiere aus der Rotte hätten überlebt und seien geflüchtet, sagte ein Polizeisprecher.

Die Autobahn 1 zwischen Schwerte und Kreuz Dortmund/Unna war in Fahrtrichtung Bremen kurzzeitig voll gesperrt. Auch am frühen Morgen sei wegen weiterer Aufräumarbeiten zunächst lediglich der rechte Fahrstreifen befahrbar. Zunächst hatte das WDR-Verkehrsstudio über den Vorfall berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal