Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Bayern: Flugschüler kollidiert bei Landung mit Reh

Unglück in Bayern  

Flugschüler kollidiert bei Landung mit Reh

23.11.2020, 20:28 Uhr | AFP

Bayern: Flugschüler kollidiert bei Landung mit Reh. Ein Reh: In Bayern wurde ein Tier bei einem Unfall getötet. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Star-Media)

Ein Reh: In Bayern wurde ein Tier bei einem Unfall getötet. (Symbolbild) (Quelle: Star-Media/imago images)

Ein Unfall eines Flugzeugs in Bayern hat ein Reh das Leben gekostet. Ein Flugschüler erfasste das Tier bei einer Nachtflugstunde auf der Landebahn. 

Bei der Landung ist ein Flugschüler in Bayern auf dem Rollfeld mit einem Reh kollidiert. Während für das Reh dieser ungewöhnliche Wildunfall tödlich endete, entstand an einem Propeller des Flugzeugs ein Schaden von mindestens 5.000 Euro, wie das Polizeipräsidium Schwaben in Augsburg mitteilte. Der Flugschüler habe es aber geschafft, die Maschine trotz der Kollision auf der Landebahn zum Stehen zu bringen.

Demnach nahm der Mann am frühen Sonntagabend eine Nachtflugstunde und wollte nach deren Ende am Flugplatz Genderkingen (Landkreis Donau-Ries) landen. Unmittelbar nach dem Aufsetzen der Maschine habe das Reh die Landebahn gekreuzt und sei frontal mit der Maschine kollidiert.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal