Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextJörg Pilawa: Trennung nach 23 JahrenSymbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextFaktencheck: ESC-Gewinner mit Hitlergruß?Symbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Watson TeaserSophia Thomalla: Foto heizt Gerüchte an Symbolbild für einen TextÖkonom warnt vor "apokalyptischen" PreisenSymbolbild für einen TextUrsache für Plötzlichen Kindstod entdecktSymbolbild für einen TextVollsperrung auf A7 nach UnfallSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-Platzsturm?Symbolbild für einen TextDiese App erkennt Falschgeld für SieSymbolbild für ein VideoTourist fährt mit Luxusauto über Spanische Treppe

Deutsche Jäger bringen 543 Jagdtrophäen nach Deutschland

Von dpa
Aktualisiert am 15.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Leopardenfell: Deutsche sind nach den Amerikanern die größten Großwildjäger.
Ein Leopardenfell: Deutsche sind nach den Amerikanern die größten Großwildjäger. (Quelle: Uwe Anspach/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hunderte streng geschützte Wildtiere wurden im vergangenen Jahr als Trophäe nach Deutschland gebracht. Die legale Jagd ist umstritten – einige sehen darin aber einen Schutz für die Tiere.

Jäger aus Deutschland haben im vergangenen Jahr 543 im Washingtoner Artenschutzübereinkommen gelistete Tiere als Trophäen mit nach Hause gebracht. Darunter waren 40 Giraffen, die erst 2019 im Washingtoner Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten freilebenden Tieren und Pflanzen (Cites) unter Schutz gestellt wurden.


Die seltensten Tierarten der Welt

Zwergfaultier: Die Faultierart wurde erst im Jahr 2001 auf einer Insel vor der Nordküste Panamas entdeckt. Experten gehen davon aus, dass noch circa 500 Exemplare auf der Welt leben.
Tarzan-Chamäleon: Die Art lebt auf Madagaska. Eigentlich ist das Tier grün, bei Gefahr färbt es sich gelb. Es wurde 2010 entdeckt und zählt zu den bedrohtesten Tierarten der Welt.
+8

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der grünen Bundestagsabgeordneten Steffi Lemke hervor. Zu den erlegten Tieren zählten auch 164 Zebras, 109 Paviane, acht Elefanten, 14 Löwen, drei Breitmaulnashörner und ein Eisbär.

Eine präparierte Giraffe: Jäger haben im vergangenen Jahr 40 Giraffen importiert.
Eine präparierte Giraffe: Jäger haben im vergangenen Jahr 40 Giraffen importiert. (Quelle: picture alliance/dpa-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Konsequenzen beim NDR? Sender äußert sich zur ESC-Blamage
Eurovision Song Contest 2022: Malik Harris landete für Deutschland auf dem letzten Platz.


"Es ist völlig absurd, während mehr und mehr Tierarten vor dem Aussterben stehen, werden weiterhin Teile geschützter Tiere als Jagdtrophäen nach Deutschland gebracht – ganz legal", sagte Lemke. Angesichts der dramatischen Situation beim Artenschwund müsse die Bundesregierung handeln und die Praxis stoppen, Jagdtrophäen von geschützten Arten ins Land zu bringen.

Weitere Artikel


Trophäenjagd ist sehr teuer – und auch unter Umweltschützern umstritten. Unter bestimmten Bedingungen können laut Weltnaturschutzunion IUCN legale gut regulierte Trophäenjagdprogramme eine wichtige Rolle spielen sowohl für den Schutz der Wildtiere als auch für den Lebensunterhalt der lokalen Bevölkerung. Die IUCN listet Beispiele auf, bei denen die Bestände bestimmter bedrohter Tiere in Ländern wuchsen, in denen die Jagd erlaubt ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundesregierungDeutschland
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website