Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNRW: Schwarz-gr├╝ne Sondierungen beendetSymbolbild f├╝r einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild f├╝r einen TextLetzte "Salem-Hexe" freigesprochenSymbolbild f├╝r einen TextPal├Ąstinenser stirbt bei Zusammenst├Â├čenSymbolbild f├╝r einen TextRussland schickt Propaganda-Trucks nach MariupolSymbolbild f├╝r einen TextSpritpreise k├Ânnten wegen Tankrabatt steigenSymbolbild f├╝r einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild f├╝r einen Text"Stranger Things" bekommt WarnhinweisSymbolbild f├╝r einen TextMercedes-Bank k├╝ndigt 340.000 KundenkontenSymbolbild f├╝r einen TextWas ist eigentlich "Catcalling"?Symbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance"-Moderatorin "immer peinlicher"

Puma irrt zwei Tage durch San Francisco

Von dpa
Aktualisiert am 21.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Puma in einem Baum im US-Bundestaat Montana: Die Tiere gelten gegen├╝ber dem Menschen als scheu, Angriffe kommen selten vor(Symbolfoto).
Ein Puma in einem Baum im US-Bundestaat Montana: Die Tiere gelten gegen├╝ber dem Menschen als scheu, Angriffe kommen selten vor(Symbolfoto). (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wildh├╝ter in San Francisco haben einen Puma nach tagelangem Streifzug durch die Stadt gefasst. Das Tier musste bet├Ąubt werden. Einen Spitznamen hat der Bergl├Âwe auch schon.

Ein ausgewachsener Puma ist nach einem zweit├Ągigen Streifzug durch die Stra├čen von San Francisco von Wildh├╝tern geschnappt worden. Die Raubkatze sei in der Nacht zum Donnerstag in dem Stadtviertel Bernal Heights in einem Baum gesichtet und mit einem Bet├Ąubungspfeil ruhiggestellt worden, teilte die Tierschutzbeh├Ârde mit. Das gut 45 Kilogramm schwere zweij├Ąhrige M├Ąnnchen wurde in den Zoo von Oakland gebracht.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Er ist prachtvoll, sehr gesund und gut ern├Ąhrt", teilte die Veterin├Ąrin Dr. Alex Herman nach einer Untersuchung des bet├Ąubten Pumas am Donnerstag mit. Das Tier mit dem Spitznamen "Mr. Handsome" (Sch├Ânling) wurde mit einem Mikrochip gekennzeichnet und anschlie├čend in einem Wildnisgebiet im Bezirk Santa Clara s├╝dlich von San Francisco ausgesetzt.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


30.000 Pumas in den USA

In Kalifornien werden Bergl├Âwen mitunter in Randzonen von Ortschaften gesichtet, nur gelegentlich dringen sie in Stadtgebiete ein. Die Raubkatzen gelten als scheu, Angriffe auf Menschen sind selten.

Weitere Artikel

Bei Expedition in Peru
Forscher aus Darmstadt entdecken neue Tierart am Stra├čenrand
"Rhinella chullachaki": Charakteristisch f├╝r die neu entdeckte Kr├Âtenart ist die l├Ąngere gr├╝ne Nase.

In Australien
Kater rettet Kleinkinder vor Schlange ÔÇô und stirbt
Eine Braunschlange auf einem St├╝ck Holz: Die Braunschlange geh├Ârt zu den giftigsten Schlangen Australiens.

"Banana" getauft
Fischer f├Ąngt au├čergew├Âhnlichen Hummer
Kanadischer Hummer: Normalerweise haben die Tiere eine br├Ąunliche F├Ąrbung (Symbolbild).


Nach Sch├Ątzungen der Mountain Lion Foundation (MLF), einer gemeinn├╝tzigen Organisation zum Schutz der Bergl├Âwen, gibt es in den USA rund 30.000 Pumas, die meisten davon in westlichen Bundesstaaten, sowie wenige Hundert in Florida. Als einzige Staaten haben Kalifornien und Florida ein Jagdverbot erlassen. Wilderei, Kollisionen mit Autos, vergiftete Beute und die Zerst├Ârung ihres Lebensraums haben den Bestand dezimiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
KalifornienSan FranciscoUSA
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website