Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Rund 100 tote Zierfische liegen an Kreisverkehr in Ilmenau

Zeugen gesucht  

Rund 100 tote Zierfische liegen an Kreisverkehr

18.10.2021, 11:51 Uhr | dpa

Rund 100 tote Zierfische liegen an Kreisverkehr in Ilmenau. Guppy: In Ilmenau sind die Zierfische auf einer Strecke von rund 50 Metern gefunden worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/blickwinkel)

Guppy: In Ilmenau sind die Zierfische auf einer Strecke von rund 50 Metern gefunden worden. (Symbolbild) (Quelle: blickwinkel/imago images)

In einer thüringischen Stadt hat die Polizei viele tote Zierfische auf der Straße gefunden. Wo die Tiere herkommen, sei noch unklar, so ein Sprecher. 

Die Polizei hat Ermittlungen wegen rund 100 toter Zierfische auf einer Straße in Ilmenau aufgenommen. Die Guppys sind auf einer Strecke von rund 50 Metern auf der Straße im Bereich eines Kreisverkehres entdeckt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

"Wo die Fische herkommen beziehungsweise woran sie gestorben sind, ist gegenwärtig nicht bekannt", sagte ein Sprecher. Auch sei noch unklar, ob sie möglicherweise aus einem Auto geworfen wurden. Es werde nun nach Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Herkunft der Tiere haben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: