t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikUkraine

Waffenlieferungen an die Ukraine: Mehrheit der Deutschen für Panzerlieferungen


Exklusive Umfrage
Kampfpanzer an die Ukraine liefern? Das denken die Deutschen

Von afp, mm

Aktualisiert am 14.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Leopard 2 der Bundeswehr: Die Ukraine hofft auf baldige Lieferung.Vergrößern des BildesLeopard 2 der Bundeswehr: Sollte Deutschland Kampfpanzer an die Ukraine liefern? (Quelle: Sven Eckelkamp/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Trotz deutlicher Kritik weigert sich Kanzler Scholz, die Ukraine mit Kampfpanzern zu unterstützen. So stehen die Deutschen zu möglichen Lieferungen.

Eine knappe Mehrheit der Deutschen ist dafür, dass die Bundesregierung die Ukraine im Kampf gegen Russland mit Kampfpanzern unterstützt. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online hervor. 52 Prozent der Befragten beantworten demnach die Frage, ob Deutschland Kampfpanzer an die Ukraine liefern sollte, mit Ja (39 Prozent "ja, auf jeden Fall", 13 Prozent "eher ja").

Gegen die Lieferung von Kampfpanzern an die Ukraine sprachen sich dagegen 40 Prozent der Befragten aus (33 Prozent "nein, auf keinen Fall", 7 Prozent "eher nein"). 8 Prozent der Befragten gaben an, unentschieden zu sein.

Mit seiner ablehnenden Haltung gegenüber Panzerlieferungen an die Ukraine war Bundeskanzler Olaf Scholz in den vergangenen Tagen zunehmend unter Druck geraten. Auch in der eigenen Koalition wird die Position des Kanzlers teils scharf kritisiert.

Koalitionspolitiker wie Anton Hofreiter (Grüne) oder Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) drängen mit Nachdruck auf eine Belieferung der Ukraine mit deutschen Schützen- und Kampfpanzern. Lesen Sie hier mehr dazu.

Besonders junge Menschen unterstützen Panzerlieferungen

Zustimmung für die Lieferung von Kampfpanzern kommt besonders aus der Grünen-Anhängerschaft. Vier von fünf Befragten sprechen sich hier für einen solchen Schritt aus, 12 Prozent sind dagegen.

Anders sieht es bei der AfD aus: Hier sind lediglich 11 Prozent der Anhänger dafür, dass Deutschland die Ukraine mit Kampfpanzern unterstützt, 87 Prozent lehnen dies ab. Bei den potenziellen SPD-Wählern spricht sich knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer (45 Prozent) für Panzerlieferungen aus. 40 Prozent unterstützen dagegen die Position des Kanzlers.

Ebenso auffällig: Gerade junge Menschen fordern die Lieferung von Kampfpanzern an die Ukraine. Eine deutliche Mehrheit der Befragten unter 40 Jahren spricht sich für einen solchen Schritt aus (63 Prozent zwischen 18 und 29 Jahren, 60 Prozent zwischen 30 und 39 Jahren). Unter den über 65-Jährigen sehen das nur 47 Prozent der Befragten so.

Bundeskanzler Scholz und Verteidigungsministerin Christine Lambrecht lehnen die Lieferung der von der Ukraine dringend gewünschten Kampfpanzer und gepanzerten Fahrzeuge bislang ab. Sie argumentieren, dass auch die Nato-Verbündeten keine derartigen Kriegsgeräte lieferten und Deutschland dies nicht im Alleingang unternehmen könne.

Verwendete Quellen
  • Im Auftrag von t-online befragte Civey online im Zeitraum vom 12. bis zum 14. September insgesamt 5.074 volljährige Bundesbürger und Bundesbürgerinnen. Die statistische Fehlertoleranz beträgt 2,5 Prozent.
  • Mit Material der Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website