Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Russischer Militär gerät unter Druck – Nato als Ausrede


Russischer Militär gerät in Erklärungsnot – und nimmt die Nato ins Visier

  • Adrian Roeger
Von Hannes Molnár, Adrian Röger

Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sprachlos im Staatsfernsehen: Wegen der ukrainischen Erfolge gerät das russische Militär selbst ins Visier der Kreml-Propagandisten. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Skiweltmeister in Lawine umgekommen
Hertha-Wechsel geplatzt
Symbolbild für einen TextDas ist Deutschlands Single-HochburgSymbolbild für einen TextRKI-Chef Wieler hat neuen JobSymbolbild für einen TextFrau klaut Chicken Wings mit MillionenwertSymbolbild für ein VideoSpektakulärer Fund bei KanalarbeitenSymbolbild für einen TextDiese Sparkassen zahlen keine ZinsenSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Cindy Williams ist totSymbolbild für einen TextVanessa Mai zeigt sich oben ohneSymbolbild für ein VideoFußballteams verunglücken in BusSymbolbild für ein VideoUngeahnter Geldsegen bei Fast-Food-KetteSymbolbild für einen Watson TeaserDHL warnt vor fieser BetrugsmascheSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die ukrainische Armee erzielt im Süden und Osten des Landes offenbar deutliche und schnelle Fortschritte – sehr zum Unmut von Putins Soldaten selbst.

Immer offener treten die Probleme der Kreml-Truppen zutage: Es fehlt nicht nur an Kriegsgerät und Personal, sondern auch an Motivation. Im Staatsfernsehen ist deshalb nun ein russischer Soldat in Erklärungsnot geraten. Doch er hat auch eine neue Erklärung parat.

Warum dem Soldat in der Propagandasendung plötzlich die Worte fehlen und welche Erklärung er präsentiert, sehen Sie oben im Video oder, wenn Sie hier klicken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Post von Francis Scarr
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bei Lula kommt der Kanzler mit einer Bitte nicht weiter
  • Philip Friedrichs
  • Arno Wölk
Von Philip Friedrichs, Arno Wölk
MilitärNato

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website