t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Ukraine | Telefonat an die Kriegs-Front: "Hast du auch Kinder getötet?"


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextPapst Franziskus liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextNord-Stream-Anschlag: Objekt geborgenSymbolbild für einen TextCharles-Empfang: Sie wurde zum Hingucker
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Hast du auch Kinder getötet, Kirill?"

Von t-online
Aktualisiert am 07.02.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0198429271
Ein russischer Reservist wurde eingezogen und absolviert eine Zusatzausbildung (Archiv): Kiew geht davon aus, dass derzeit mehr als 420.000 russische Soldaten in der Ukraine kämpfen. (Quelle: IMAGO/Konstantin Mihalchevskiy)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Immer wieder veröffentlicht die Ukraine Mitschnitte von abgehörten Telefonaten. In einer neuen Aufnahme zeigt sich die Partnerin eines russischen Soldaten entsetzt.

Der ukrainische Militärgeheimdienst hat einen Telefonmitschnitt veröffentlicht, in dem ein Gespräch zwischen einem russischen Soldaten und seiner Freundin oder Frau zu hören sein soll. In der unter anderem auf Youtube veröffentlichten Aufnahme fragt eine Frauenstimme: "Hast du auch Kinder getötet, Kirill?"

Die Antworten des mutmaßlichen russischen Soldaten sind in der Aufnahme nicht zu hören. Die Frauenstimme allerdings beharrt auf ihrer Frage: "Du hast gesagt: jeden", ist auf dem Mitschnitt zu hören, und: "Also? Du auch?" Die Echtheit der Aufnahme lässt sich derzeit nicht unabhängig überprüfen.

"Ist das dein Ernst?"

Im weiteren Gesprächsverlauf scheint der Mann, den die Frau Kirill nennt, zuzugeben, dass er Kinder getötet habe. Zumindest sagt die Frau am Ende des veröffentlichten Ausschnittes: "Kirill, ist das dein Ernst? Warum hast du mir das nicht gesagt? Warum hast du mir nicht gesagt, dass du auch Kinder tötest? Warum hast du das nicht gesagt?"

Die vorsätzliche Tötung von Zivilisten ist ein Kriegsverbrechen. Die Umstände und Hintergründe des Telefonats bleiben in dieser Aufnahme allerdings unklar. Immer wieder veröffentlichen der ukrainische Militärgeheimdienst HUR oder der Geheimdienst SBU solche abgehörten Telefonate zwischen russischen Soldaten, die in der Ukraine kämpfen, und Angehörigen. In den meisten Fällen lässt sich die Echtheit nicht überprüfen.

Kiew geht davon aus, dass derzeit mehr als 420.000 russische Soldaten in der Ukraine kämpfen. Das deckt sich mit den Schätzungen der US-Denkfabrik Institute for the Study of War (ISW), die in einem Bericht davon ausgeht, dass die russische Armee 150.000 der mobilisierten Kräfte noch gar nicht eingesetzt habe. Für die kommenden Wochen oder Monate wird eine erneute russische Offensive erwartet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Youtube.com: Profil von HUR, "ТЫ ЧТО, И ДЕТЕЙ УБИВАЛ, КИРИЛЛ?" (ukrainisch)
  • twitter.com: Profil von @wartranslated (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ukraine räumt russischen Teilerfolg in Bachmut ein
  • Hanna Klein
Von Hanna Klein, Lara Schlick
Von Patrick Diekmann
KiewRusslandUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website