t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikUkraine

Putins Geliebte Alina Kabajewa lobt Staatsmedien mit "Sturmgewehr"-Vergleich


"So wichtig wie die Kalaschnikow"
Putin-Geliebte zieht skurrilen Vergleich zu berüchtigter Waffe

  • Philip Friedrichs
Von Philip Friedrichs, Arno Wölk

Aktualisiert am 09.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Player wird geladen
Alina Kabajewa: Die angebliche Geliebte von Wladimir Putin vergleicht die russischen Staatsmedien hier mit einer berüchtigten Waffe. (Quelle: t-online)

Russische Staatsmedien fallen seit Monaten mit radikalen Forderungen zum Ukraine-Krieg auf. Ein Vergleich zeigt, wie wichtig sie für den Kreml sind.

Atombomben auf Kiew, Raketenangriffe auf die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock – nur zwei der radikalen Forderungen, die seit Monaten in russischen Staatsmedien aufgestellt werden. Die Propagandisten des Kremls sollen in den täglichen Sendungen Stimmung für den Angriffskrieg gegen die Ukraine machen.

Die frühere Olympionikin Alina Kabajewa hat nun auf einer Veranstaltung die Bedeutung der Staatsmedien hervorgehoben. Dabei zog sie einen skurrilen Vergleich zu einer berüchtigten Waffe. Kabajewa soll eine Geliebte von Präsident Wladimir Putin sein, die beiden haben angeblich gemeinsame Kinder.

Wie die russischen Staatsmedien und die berüchtigte Waffe zusammenpassen und was Alina Kabajewa noch zu sagen hatte, sehen Sie direkt hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Ausschnitte aus dem russischen Staatsfernsehen via Twitter und YouTube
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website