t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikUkraine

Ukraine schafft Coup: Russischer Pilot wechselt Seiten – samt Helikopter


Ukrainern gelingt Coup
Überläufer bringt wertvolles Gerät mit – Begleiter müssen sterben

Von t-online, mk

Aktualisiert am 25.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Foto des ukrainischen Geheimdienstes HUR: "Ich hätte sie gerne lebend gehabt, aber es ist, wie es ist."Vergrößern des BildesFoto des ukrainischen Geheimdienstes HUR: "Ich hätte sie gerne lebend gehabt, aber es ist, wie es ist." (Quelle: HUR)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein russischer Helikopterpilot hat offenbar die Seiten gewechselt. Der Überläufer kam nicht mit leeren Händen.

Dem ukrainischen Militärgeheimdienst HUR ist offenbar ein empfindlicher Schlag gegen die russische Armee gelungen. Nach sechs Monaten Vorbereitungszeit sollen Kiews Agenten erfolgreich einen Überläufer aus Russland in die Ukraine gebracht haben – samt eines seltenen Kampfhubschraubers vom Typ Mi-8. Für zwei andere, ahnungslose Crewmitglieder endete die Aktion wohl tödlich.

"Die Besatzung wusste nicht, was geschah", schildert HUR-Chef Kyrylo Budanow den Ablauf der Aktion gegenüber "Radio Liberty". "Als sie merkten, wo sie gelandet waren, versuchten sie zu fliehen und wurden leider getötet. Ich hätte sie gerne lebend gehabt, aber es ist, wie es ist", so Budanow. Der Pilot des Hubschraubers sei dagegen wohlauf und wolle in der Ukraine bleiben. Die Familie des Mannes sei vor der Aktion aus Russland herausgeholt worden. Auch der Hubschrauber sei vollständig intakt und soll der Öffentlichkeit bald vorgeführt werden, so Budanow.

Darum ist der Mi-8MTPR-1 so wertvoll

Unklar ist, warum die zwei Besatzungsmitglieder die Pläne des Piloten nicht bemerkten. Der Helikopter soll auf einem Luftwaffenstützpunkt in Russland gestartet und im ostukrainischen Poltawa gelandet sein – etwa 300 Kilometer hinter der Front. "Der Helikopter fliegt in geringer Höhe, mit geringer Geschwindigkeit und die Besatzung kann alle Bodenmarkierungen klar erkennen", schrieb der ukrainische Journalist Jurij Butusow auf Facebook. "Die Russen konnten dort nur wissentlich und aufgrund eines gut vorbereiteten Fluges landen."

Der Verlust des Hubschraubers dürfte Putins Truppen in der Ukraine schmerzen. Bei der Maschine handelt es sich um die seltene Variante Mi-8MTPR-1, die zur elektronischen Kriegsführung eingesetzt wird. Der Mi-8MTPR-1 ist mit Geräten ausgestattet, die den Funkverkehr und die Luftverteidigung des Gegners unterdrücken können. So kann die Maschine Angriffe der eigenen Truppen absichern oder feindliche Angriffe abwehren. Dem Fachportal "The War Zone" zufolge verfügte die russische Armee zuletzt über 20 Exemplare des Mi-8MTPR-1.

Verwendete Quellen
  • radiosvoboda.org: "Wir konnten den richtigen Ansatz finden" (russisch)
  • thedrive.com: This Is Russia’s Electronic Warfare Helicopter Jamming In Ukraine (englisch)
  • facebook.com: Eintrag von Jurij Butusow vom 23. August
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website