Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

HSV: Dieter Hecking findet Aufstiegsdruck normal

Sport-Mittwoch im Blog  

HSV-Trainer Dieter Hecking findet Aufstiegsdruck normal

15.01.2020, 17:45 Uhr | t-online.de, ags

HSV: Dieter Hecking findet Aufstiegsdruck normal. Dieter Hecking: Der HSV-Coach hat mit dem Aufstiegsdruck kein Problem. (Quelle: imago images/RHR-Foto)

Dieter Hecking: Der HSV-Coach hat mit dem Aufstiegsdruck kein Problem. (Quelle: RHR-Foto/imago images)

Ob Hamburger SV, FC St. Pauli, Hamburg Towers oder die vielen kleineren Sportvereine in Hamburg: Sport spielt in der Stadt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen zum Lokalsport.

17.50 Uhr: Das war es für heute vom Lokalsport

An dieser Stelle verabschieden wir uns mit den Meldungen aus dem Lokalsport in Hamburg. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend und berichten morgen wieder weiter.

17.04 Uhr: St. Pauli trainiert auf besserem Platz

Der FC St. Pauli hat auf die Platzprobleme in seinem Winter-Camp bei Valencia reagiert. Das Team von Trainer Jos Luhukay absolvierte am dritten Arbeitstag in Spanien erstmals eine Einheit auf einem mehr als 30 Kilometer vom Vier-Sterne-Hotel Parador de El Saler entfernten Trainingsplatz. Zudem wurde das Testspiel gegen den Ligarivalen SV Wehen Wiesbaden verlegt.

16.47 Uhr: Dieter Hecking sieht Aufstiegsdruck locker

Dieter Hecking hat kein Problem damit, dass Vorstandschef Bernd Hoffmann den Aufstieg des Hamburger SV spätestens für 2021 zur Pflicht erklärt hat. "Er denkt groß und möchte diesen Verein wieder fest etablieren in der Bundesliga", sagte der 55 Jahre alte Trainer im Portugal-Trainingslager in Lagos der "Hamburger Morgenpost".

Diesen Anspruch müsse man bei einem Club wie dem HSV einfach haben. "Wenn der HSV sich irgendwann mal davon verabschiedet, mit maximalem Leistungsanspruch zu denken und die 2. Liga als normal ansieht, dann hätte Hoffmann sicher nicht seinen Herzenswunsch erfüllt", sagte Hecking. 

14.08 Uhr: Boxweltmeister Sebastian Formella verrät seine Strategie für seinen nächsten Fight in Hamburg

Boxweltmeister Sebastian Formella will seinen Weltergewichtstitel des Verbandes IBO am Samstag in Hamburg zügig verteidigen.

"Schnelle Hände, schnelles Ende – so hoffe ich", sagte der 29-jährige Hamburger. Sein Gegner ist der Nicaraguaner Roberto Arriaza, der von 19 Profikämpfen 18 gewonnen hat, davon 14 durch K.o.

"Mein Gegner ist mit seiner K.-o.-Quote nicht zu unterschätzen. Ich bin bestens vorbereitet", meinte der als "Hafen-Basti" bekannte Formella, der in 21 Kämpfen unbesiegt ist. Das Showdown wird in Hamburg mit Spannung erwartet....

11.54 Uhr: Termin für Nachholspiel des FC St. Pauli II steht fest

Das im Dezember ausgefallene Punktspiel in der Fußball-Regionalliga Nord zwischen dem FC St. Pauli II und dem VfB Lübeck ist neu terminiert worden. Wie die Lübecker mitteilten, wird die Partie am 14. Februar um 18.30 Uhr in Norderstedt nachgeholt. 

10.01 Uhr: HSV will offenbar Josha Vagnoman behalten

Josha Vagnoman soll beim HSV bleiben. Der 19 Jahre alte Rechtsverteidiger, der derzeit einen Mittelfußbruch auskuriert und deshalb nicht mit ins Portugal-Trainingslager gereist ist, soll nach übereinstimmenden Medienberichten noch in dieser Woche seinen bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern. Während Vagnoman seine Reha in der Hansestadt fortsetzt, wird sein Berater Dieter Gudel in Lagos erwartet, um mit den HSV-Verantwortlichen letzte Details zu klären.

10.22 Uhr: HSV gratuliert Ex-Torwart zum Geburtstag

René Adler feiert heute seinen 35. Geburtstag. Der Hamburger SV, für den er 129 Mal im Tor stand, gratulierte ihm herzlich.

Alles Gute, René Adler! 🎁 129 Mal hütete er unser Tor und heute feiert der gebürtige Sachse seinen 35. Geburtstag! 🎈

Gepostet von HSV am Dienstag, 14. Januar 2020

8.12 Uhr: HSV-Neuzugang Jordan Beyer beim Training

Gestern erst ist wie berichtet offiziell bekannt geworden, dass der HSV den Junioren-Nationalspieler Jordan Beyer von Borussia Mönchengladbach verpflichtet hat. Gestern ist der Rechtsverteidiger bereits im Trainingslager in Portugal eingetroffen – und trainierte gleich mit.

Zunächst nahm er am Kreisspiel teil, berichtet der Verein. Bei den anschließenden 1000-Läufen setzte er aber erst einmal aus und absolvierte ein Individualtraining, bei dem er begutachten wurde. "Langsam rantasten war heute noch das Motto", schreibt der Verein, "aber wohl auch nur heute zum Kennenlernen."

7.35 Uhr: Moin, Hamburg!

Guten Morgen aus Hamburg! Auch heute halten wir Sie in Sachen Lokalsport auf dem Laufenden. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einen Kommentar unter dem Artikel zurück.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal