• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Corona-Ursprung: Wissenschaftler verliert vor Gericht gegen Drosten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalienischer Multimilliard├Ąr ist totSymbolbild f├╝r einen TextMacrons mit spontanem BergspaziergangSymbolbild f├╝r einen TextSo viele Kirchenaustritte wie nie zuvorSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen kr├Ąftige GewitterSymbolbild f├╝r einen TextHelene singt f├╝r Schraubenmilliard├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild f├╝r einen TextKendall Jenner splitterfasernacktSymbolbild f├╝r ein VideoKaribikinsel droht zu verschwindenSymbolbild f├╝r einen TextDiese 18 Apple-Ger├Ąte sollen 2022 kommenSymbolbild f├╝r einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPietro spricht ├╝ber "Trennung des Jahres"Symbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Wissenschaftler verliert vor Gericht gegen Virologe Christian Drosten

Von dpa, afp, ads, EP, mkr

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Christian Drosten (Archivfoto): Der Virologe war einer der am meisten befragten Experten in der Corona-Pandemie.
Christian Drosten (Archivfoto): Der Virologe ist einer der am meisten zum Coronavirus befragten Experten. (Quelle: Political-Moments/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Wissenschaftler hatte Christian Drosten vorgeworfen, mit seiner Theorie zum Corona-Ursprung die Gesellschaft get├Ąuscht zu haben ÔÇô und wehrte sich gerichtlich. Das Landgericht Hamburg entschied jedoch zugunsten des Virologen.

Ein Streit ├╝ber den Ursprung des Coronavirus zwischen dem Virologen Christian Drosten und dem Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger wurde an diesem Freitag vor dem Landgericht Hamburg verhandelt. Das Gericht h├Ârte Vertreter beider Seiten an. Am Ende bekam Drosten Recht.

"Aufgrund der m├╝ndlichen Verhandlung wurde die einstweilige Verf├╝gung vom 14. M├Ąrz best├Ątigt", teilte die Pressestelle des Hanseatischen Oberlandesgericht am Freitagnachmittag mit. Die genauen Entscheidungsgr├╝nde liegen noch nicht vor.

Wiesendanger k├╝ndigte nun an, Berufung gegen die Entscheidung einzulegen. Dar├╝ber m├╝sse dann wiederum das Hanseatische Oberlandesgericht entscheiden, wie ein Gerichtssprecher sagte.

Hamburg: Gericht lehnt Widerspruch ab

Mit der auf Antrag von Drosten erlassenen Verf├╝gung untersagt das Gericht dem Hamburger Nanowissenschaftler, dem Berliner Virologen eine gezielte T├Ąuschung der ├ľffentlichkeit vorzuwerfen.

So d├╝rfe der Nanowissenschaftler etwa die Behauptung, dass Drosten die ├ľffentlichkeit gezielt get├Ąuscht habe, nicht wiederholen. Wiesendanger wollte gegen diese Verf├╝gung Widerspruch einlegen.

Vorwurf der gezielten Irref├╝hrung gegen Drosten

Dabei geht es um ├äu├čerungen Wiesendangers in einem Interview des Magazins "Cicero", das am 2. Februar dieses Jahres unter der ├ťberschrift: "Stammt das Coronavirus aus dem Labor? ÔÇô 'Herr Drosten hat Politik und Medien in die Irre gef├╝hrt'" erschienen war.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland ger├Ąt mit Schuldenbegleichung in Verzug
Pr├╝fender Blick (Symbolbild): Russlands Pr├Ąsident Putin sieht die Gr├╝nde f├╝r eine m├Âgliche Zahlungsunf├Ąhigkeit seines Landes in der Verantwortung des Westens.


Der Hamburger Nanowissenschaftler warf dem Direktor des Instituts f├╝r Virologie an der Berliner Charit├ę darin vor, die Gesellschaft ├╝ber den Ursprung der Corona-Pandemie gezielt zu t├Ąuschen. Auch anderen internationalen Virologen, die von einem Ursprung des Virus aus dem Tierreich ausgehen, warf er bewusste Irref├╝hrung vor.

Dabei bezog sich Wiesendanger vor allem auf einen offenen Brief, den 27 Virologen am 19. Februar 2020 in der Fachzeitschrift "The Lancet" ver├Âffentlicht hatten.

Hamburg: Drosten mahnte Nanowissenschaftler ab

Nach seiner ├ťberzeugung sprechen viele Indizien daf├╝r, dass SARS-CoV-2 durch einen Laborunfall am virologischen Institut in der chinesischen Stadt Wuhan entstanden ist.

Wiesendangers Anwalt, Lucas Brost, appellierte an das Gericht, die Tragweite der Diskussion zu ber├╝cksichtigen. "Das die Bev├Âlkerung meist bewegende Thema der letzten zwei Jahre muss in maximaler Meinungsfreiheit diskutiert werden", sagte er. Wiesendanger selbst forderte den nicht anwesenden Drosten auf, er m├╝sse erkl├Ąren, auf welcher Grundlage er damals die Labortheorie habe ausschlie├čen k├Ânnen.

Drostens Anwalt Gernot Lehr versicherte, sein Mandant f├╝hre diese Diskussion in aller Breite. Lehrs Kollege Stephan Schuck erkl├Ąrte, man m├╝sse den Zeitpunkt des "Lancet"-Beitrags beachten. "Zwischenzeitlich hat sich Herr Drosten sehr ausgewogen ge├Ąu├čert." Das Gericht k├╝ndigte f├╝r den Nachmittag eine Entscheidung an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Christian DrostenCoronavirus

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website