• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • HSV verpasst Aufstieg: "Ich hab gelernt, keine gro├čen W├╝nsche zu haben"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextG20-Gipfel mit Russland? Das sagt ScholzSymbolbild f├╝r einen TextHier drohen kr├Ąftige GewitterSymbolbild f├╝r einen TextHelene singt f├╝r Schraubenmilliard├ĄrSymbolbild f├╝r einen TextMercedes: Ende f├╝r beliebtes ModellSymbolbild f├╝r einen TextEx-Nationalspieler wird B├╝rgermeisterSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher gewinnt Stanley CupSymbolbild f├╝r einen TextFrau h├Ąlt 110 Schlangen zu HauseSymbolbild f├╝r einen TextUrlauber finden ertrunkene MigrantenSymbolbild f├╝r einen TextThorsten Legat verliert HodenSymbolbild f├╝r einen TextD├Ąnen-Royals ziehen KonsequenzenSymbolbild f├╝r einen TextHunderttausende bei CSD erwartetSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star zeigt sich knutschend mit NeuemSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

"Ich hab gelernt, keine gro├čen W├╝nsche zu haben"

Von Gregory Dauber

Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 3 Min.
HSV-Fan Stefan nach dem Relegationsspiel: "Ich bin nur ein bisschen entt├Ąuscht."
HSV-Fan Stefan nach dem Relegationsspiel: "Ich bin nur ein bisschen entt├Ąuscht."
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

R├╝ckkehr missgl├╝ckt: Der Hamburger SV ist zum vierten Mal in Folge knapp am Aufstieg in die Bundesliga gescheitert. Das Volksparkstadion erlebte einen denkw├╝rdigen Abend mit vers├Âhnlichem Ende.

Felix Magath sollte am Ende recht behalten: Der Druck lag beim HSV. Das hatte der Trainer von Hertha BSC Berlin und Ex-Spieler des Hamburger SV nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel der Relegation prophezeit. Nachdem Berlins Marvin Plattenhardt am Montagabend das 2:0 f├╝r die G├Ąste aus der Hauptstadt erzielt hatte, wurde der Druck schlie├člich zu gro├č.

Felix Magath im Volksparkstadion: Der ehemalige Spieler des Hamburger SV ist nun Trainer von Hertha BSC Berlin.
Felix Magath im Volksparkstadion: Der ehemalige Spieler des Hamburger SV ist nun Trainer von Hertha BSC Berlin. (Quelle: H├╝bner/imago-images-bilder)

Mit jeder Minute wurde die Schockstarre, in der sich die Hamburger kollektiv befanden, immer greifbarer. Der Mannschaft auf dem Platz fiel immer weniger ein, die Menschen auf den R├Ąngen wurden immer stiller. Verzweiflung machte sich breit. Richtig laut wurde es um die 75. Minute herum nur noch, wenn Schiedsrichter oder Hertha-Spieler ausgepfiffen werden konnten.

HSV-Fan nach verpasstem Aufstieg: Entt├Ąuschung h├Ąlt sich in Grenzen

"Ich hab gelernt, keine gro├čen W├╝nsche zu haben, was den HSV betrifft", sagt Kuttentr├Ąger Stefan nach dem Spiel zu t-online. Seine Jeansweste ist ├╝bers├Ąt mit Aufn├Ąhern und Anh├Ąngern seines HSV. "Ich hab schon ein paar Jahre mitgemacht und leb' eigentlich nur noch von Spiel zu Spiel", sagt er. Die Entt├Ąuschung halte sich in Grenzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland ger├Ąt mit Schuldenbegleichung in Verzug
Pr├╝fender Blick (Symbolbild): Russlands Pr├Ąsident Putin sieht die Gr├╝nde f├╝r eine m├Âgliche Zahlungsunf├Ąhigkeit seines Landes in der Verantwortung des Westens.


HSV-Fan Stefan nach dem Relegationsspiel: "Ich bin nur ein bisschen entt├Ąuscht."
HSV-Fan Stefan nach dem Relegationsspiel: "Ich bin nur ein bisschen entt├Ąuscht."

"Ich bin zufrieden mit der Saison. Heute hatten wir die Chance, das hat leider nicht geklappt. War trotzdem gut", stellt er fest. Seit 45 Jahren gehe er zum HSV. "Geglaubt habe ich bis zum Schluss dran. Erst, wenn der Schiri pfeift, ist es vorbei. So lange wird gezittert f├╝r den HSV."

"Geilste Saison seit gef├╝hlt 15 Jahren"

Auf dem Weg aus dem Stadion heraus haben die Hamburger Fans nichts zu feiern, am Boden zerst├Ârt war aber auch niemand. "Ich lass mir von dem einen Spiel nicht die geilste Saison seit gef├╝hlt 15 Jahren kaputt machen", sagt Fan Kolja auf dem Weg zur S-Bahn. Die Stimmung ist bei vielen fast gel├Âst, nur wenigen ist der Schmerz anzusehen.

Entt├Ąuschte HSV-Anh├Ąnger auf der Trib├╝ne: Der Hamburger SV verpasst zum vierten Mal in Folge knapp den Bundesliga-Aufstieg.
Entt├Ąuschte HSV-Anh├Ąnger auf der Trib├╝ne: Der Hamburger SV verpasst zum vierten Mal in Folge knapp den Bundesliga-Aufstieg. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)

Dass der Abend im Volksparkstadion noch ein vers├Âhnliches Ende findet, liegt auch an der nicht aufgebenden Mannschaft, die k├Ąmpft und rennt. Letztlich erfolglos, aber gut f├╝r die Fanseele. Als Schiedsrichter Deniz Aytekin um 22.24 Uhr das Spiel abpfeift, dominiert der Jubel der Berliner nur kurz die Kulisse. Nach wenigen Augenblicken brandet Applaus auf. Applaus, f├╝r das Team des HSV.

Dass es bei einer Niederlage des HSV friedlich im Stadion bleibt, war nicht von allen erwartet worden. Die Szenen vom Abstieg im Jahr 2018, als die Nordtrib├╝ne in schwarzem Rauch verschwand, sind vielen noch in guter Erinnerung. Nur kurz sieht es so aus, als komme es zu einem Platzsturm. Die rund 50 Personen, die kurzzeitig den Innenraum betreten, gehen schnell zur├╝ck auf die Nordtrib├╝ne.

Geschlagene Hamburger verabschieden sich von den Fans: Der Abend im Volksparkstadion endete trotz Niederlage des HSV vers├Âhnlich.
Geschlagene Hamburger verabschieden sich von den Fans: Der Abend im Volksparkstadion endete trotz Niederlage des HSV vers├Âhnlich. (Quelle: kolbert-press/imago-images-bilder)

Dann zeigt sich, was an diesem Abend ganz anders l├Ąuft als noch vor vier Jahren: Die Mannschaft geht auf die Kurve zu, vorbei an behelmten Polizisten und den Ordnern. W├Ąhrend wieder bengalische Fackeln brennen, wird abgeklatscht. Die Kurve singt und klatscht, als h├Ątte der Hamburger SV das Spiel gewonnen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Fu├čball-Stimmung der Extra-Klasse im Volksparkstadion

Dieses Fu├čballspiel war eines der Extraklasse ÔÇô zumindest bezogen auf die Stimmung im ausverkauften Volksparkstadion. Beide Fanlager hatten jede gelungene Aktion ihrer Mannschaft lautstark gefeiert. Es ging hin und her, "Kick-and-Rush" auf den Trib├╝nen.

Fans des Hamburger SV heben die Arme zum Klatschen: Beide Fanlager unterst├╝tzten ihre Mannschaften lautstark.
Fans des Hamburger SV heben die Arme zum Klatschen: Beide Fanlager unterst├╝tzten ihre Mannschaften lautstark. (Quelle: Metelmann/imago-images-bilder)

F├╝r neutrale Beobachter eine bittere Erkenntnis: Eine dieser Mannschaften mit ihren unglaublichen Anh├Ąngern soll n├Ąchste Saison in der 2. Bundesliga spielen? Was an diesem Abend im Hamburg demonstriert wurde, war das, was in den vergangenen Tagen am frisch gek├╝rten Pokalsieger RB Leipzig so vermisst worden war: pure Leidenschaft.

Die Lautst├Ąrke war nicht nur bei zwischenzeitlichen Pfeifkonzerten ├╝ber weite Strecken ohrenbet├Ąubend. Schlachtrufe, Szeneapplaus, immer wieder bengalische Fackeln ÔÇô diese Relegation brachte eine besondere Kombination zweier gro├čer Klubs hervor. W├Ąhrend die Spieler allm├Ąhlich in den Katakomben verschwanden, wurde im G├Ąsteblock ein Spruchband ausgerollt: "Relegation abschaffen", war darauf zu lesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Felix MagathHSV

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website